Sie befinden sich hier:
HC Innsbruck mit Kantersieg

EBEL

HC Innsbruck mit Kantersieg

7:3 gegen inferioren Villacher SV

Sonntag Gastspiel beim KAC

Bild: gepa

Der angestrebte Pflichtsieg ist also tatsächlich geglückt!

Die Innsbrucker Haie schossen sich gegen Tabellenschlusslicht Villach mit einem klaren 7:3-Erfolg den Frust nach der Pleite in Znojmo von der Eishockey-Seele.  „Wir dürfen Villach trotz der momentanen Negativserie nicht unterschätzen, sonst werden wir Probleme bekommen.“ Haie-Headcoach Rob Pallin hatte vor dem Spiel gegen die Kärntner seine Mannschaft mit Nachdruck gewarnt. Nicht zu Unrecht, denn nach gut einer Minute stand es auf einmal 0:1 aus Sicht seiner Mannschaft. Brunner hatte einen Abpraller von Gracnar eiskalt ,,versenkt“.  Der Schock war den Tirolern in diesen ersten Minuten dann auch anzusehen, die Haie taten sich richtig schwer. Das änderte sich mit dem ersten Powerplay schlagartig. Mario Lamoureux stellte druckvoll auf 1:1. Nun waren die Gastgeber Chef im Ring und erarbeiteten sich Chance um Chance. Nach einem schöne Vorstoß durch Wachter musste Topscorer Andrew Clark nur noch den Schläger hinhalten – 2:1 (14.). Und das Heimteam setzte gar zum Doppelschlag an, doch der Treffer von Kapitän Tyler Spurgeon wurde nach Videobeweis aberkannt. Sei es drum, der Torschütze vom Dienst Andrew Yogan holte dieses Versäumnis nur drei Minuten später nach und erhöhte auf 3:1. Pause.

Der Start in das Mitteldrittel verlief dann bedeutend besser, Ondrej Sedivy stellte nach wenigen Sekunden auf 4:1. Damit roch es schon früh in diesem Spiel nach einer Art Vorentscheidung, doch die Haie wurden nachlässig, Villach erspielte sich einige Möglichkeiten, war im Abschluss aber glücklos. Ganz anders die Haie - in der 37. Minute jubelte die gut gefüllte TIWAG-Arena erneut, nach toller Vorarbeit von Daniel Wachter schnürte Andrew Logan seinen Doppelpack zum 5:1.

Mit dem Treffer zum 6:1 in Minute 42 durch Topscorer Andrew Clark war alles klar, die Haie setzten noch einmal nach, ehe zwei späte Treffer der Gäste für Ergebnis-Kosmetik sorgten. Am Ende feierten die Tiroler dennoch einen klaren 7:3-Heimsieg.

Die Ergebnisse der 24. Runde: Innsbruck – Villacher SV 7:3, Graz – Vienna Capitals 4:2,  KAC – Salzburg 2:4, Bozen – Fehervar 3:4 n. V.; Znojmo – Dornbirn 4:5.

RankTeamGP OTW OTLGF:GAPTS
Moser Medical Graz99ers241255

2

90:6248
2EC-KAC
2313052371:5046
3spusu Vienna Capitals
2412073274:68

44

4EC Red Bull Salzburg
2312082295:6542
5HCB Südtirol Alperia
2412082266:5842
6EHC Liest Black Wings Linz
2412081373:6641
7HC TWK Innsbruck "Die Haie"
247095

3

92:9134
8Fehervar AV 19
24601053

74:90

31
9HC Orli Znojmo
2390110368:8130
10Dornbirn Bulldogs
2480121368:7629
11KHL Medvescak Zagreb216013

0

249:7820
12EC Panaceo VSV
2430173156:91 16

© 2017 Tirol Werbung