Sie befinden sich hier:
Haie endlich effizient

EBEL, 16. Runde

Haie endlich effizient

5:1 gegen Fehervar

Bild: gepa

War das der längst fällige ,,Befreiungsschlag“? Wie auch immer - die Innsbrucker Haie zeigten im Heimspiel gegen Fehervar eine starke Leistung und belohnten sich dabei mit einem 5:1 (3:0, 0:1, 2:0)-Sieg.

„Wir müssen endlich auch Zuhause über den Kampf ein Spiel gewinnen. Wir brauchen vor der Pause unbedingt sechs Punkte.“ Haie-Headcoach Rob Pallin hatte genug. Genug von den vergangenen Wochen, genug von der emotionalen Achterbahnfahrt seiner Mannschaft.
Mit diesem Erfolg gegen Fehervar wurde der erste Schritt an diesem Wochenende getan.
Die fällige 1:0-Führung nach einem druckvollen Start hatte Stürmer Andrew Yogan mit einem platzierten Schuss erzielt. Während die Gäste mit zwei guten Möglichkeiten scheiterten, erhöhten die Tiroler nach einer herrlichen Kombination durch John Lammers auf 2:0. Nun zeigten sich die Gäste geschockt und hatten mit dem Angriffswirbel der Innsbrucker schwere Probleme. Yogan (Latte), Paulweber und Tyler Spurgeon scheiterten noch im ersten Abschnitt hauchdünn. In der 20. Minute war aber auch dieses Versäumnis ausgebessert, Ondrej Sedivy schob seelenruhig zum 3:0 ein. Im Mittelabschnitt dann wieder einmal ein deutlich verändertes Bild, die Haie mussten in den ersten sieben Minuten quasi dauerhaft in Unterzahl spielen, eine Strafe jagte die nächste.

Und so machten die Gäste dann noch einmal ordentlich Druck, ein Treffer blieb ihnen aber zunächst verwehrt. Denn die Tiroler verteidigten gut und zeigten sich beim Comeback von Sacha Guimond sehr konzentriert. In der 31. Minute war es dann aber soweit, Sarauer brachte Fehervar mit dem 1:3 wieder zurück ins Spiel. 

Im Schlussdrittel ließen die Innsbrucker dann nichts mehr anbrennen, hatten Fehervar wieder im Griff. Ondrej Sedivy aus einem Breakaway und Kapitän Tyler Spurgeon sorgten für die Schlusspunkte und bescherten den Tirolern drei ganz wichtige Punkte.

Alle Ergebnisse der 16. Runde:  Graz gegen Wien 3:0, KAC gegen Salzburg 2:1, Zagreb gegen Villach 5:1, Bozen gegen Linz 2:1, Innsbruck gegen Fehervar 5:1, Znojmo gegen Dornbirn 4.1; Vorgezogenes Spiel: Zagreb – Salzburg 2:5. ,  

RankTeamGP OTW OTLGF:GAPTS
spusu Vienna Capitals1611 1051:3935
2Moser Medical Graz99ers169033161:4034
3EC Red Bull Salzburg1710051175:48

33

4HCB Südtirol Alperia1610041146:3333
5EC-KAC157032340:2828
6EHC Liest Black Wings Linz
166061342:4923 
7HC TWK Innsbruck "Die Haie"
164063

3

58:6121
8Dornbirn Bulldogs165081243:4519
9Fehervar AV 19
163074249:6419
10KHL Medvescak Zagreb1650100140:5916
11HC Orli Znojmo
164090337:5715
12EC Panaceo VSV1620113038:57 12

Zum Spieler des Abends gewählt - Innsbrucks Ondrej Sedivy (Nr. 64)                            Bild: gepa

© 2017 Tirol Werbung