Sie befinden sich hier:
Zittersieg für die Haie

EBEL, 11. Runde

Zittersieg für die Haie

2 Tore im Powerplay

Erstmals 3 Heimpunkte

Bild: gepa

5:4 (1:2,2:0,2:2) – gegen den Villacher SV. Aber das war ein hartes Stück Arbeit für die Innsbrucker Haie. Denn die Gäste aus Villach hatten den besseren Start erwischt und durften nach Video-Studium bereits nach knapp drei Minuten über die Führung jubeln; Jerry Pollastrone hatte getroffen. Die Gastgeber zeigten sich in der Folge einmal mehr geschockt, schon wieder so ein früher Gegentreffer. Zudem hatten sie mit dem intensiven Spiel der Kärntner offensichtlich Probleme. Das 0:2 in Minute zehn durch Brandon Alderson nach einem schweren Goalie-Fehler war die logische Folge. Nur gut, dass der Anschlusstreffer durch Sedivy im Powerplay wenig später gelang. 

 In einem weiteren Powerplay bauten die Hausherren dann im zweiten Abschnitt erstmals richtig Druck auf, Ondrej Sedivy schnürte den Doppelpack und stellte auf 2:2. Dann traf Yogan zum 3:2 in die Maschen – Spiel gedreht. Die Innsbrucker blieben in der Folge am Drücker und ließen Villach kaum zu Chancen kommen.  

Das nächste  HCI-Ausrufezeichen setzte Andrew Clark nur 47 Sekunden nach Wiederbeginn. Er schob die Scheibe abermals im Powerplay zum 4:2 über die Linie. Die Gäste gaben sich aber nicht geschlagen und verkürzten nur drei Minuten später durch Jamie Fraser ebenfalls im Powerplay. Wenig später folgte sogar der erneute Ausgleich, Pollastrone war der Torschütze. Große Erleichterung dann In der 53. Minute, als auch Andrew Yogan seinen Doppelpack schnürte. Mit großem Kampfgeist wurde dieser knappe Vorsprung gegen starke Villacher über die Distanz gerettet – es war der erste „Dreier“ der Saison vor eigenem Publikum. 

Die Ergebnisse der 11. EBEL-Runde:

HC TWK Innsbruck – EC Panaceo VSV 5:4 (1:2, 2:0, 2:2)

Tore Innsbruck: Sedivy (13./pp, 27.), Yogan (31., 53.), Clark (41./pp) 

Tore Villach: Pollastrone (4., 46.), Alderson (10.), Fraser (44./pp).

Weiters: Vienna Capitals – Salzburg  4:2 (1:0, 1:2, 2:0); KAC – Graz 2:3 (1:0, 1:0, 0:2, 0:1) n. Penalty; Zagreb – Linz 5:2 (0:1, 2:1, 3:0).

RankTeamGP OTW OTLGF:GAPTS
spusu Vienna Capitals1110 1040:19 32
2HCB Südtirol Alperia117021133:20 24
3Moser Medical Graz99ers115023144:32

 22

4EC-KAC104041125:20 16
5EC Red Bull Salzburg104041139:27 15
6EHC Liest Black Wings Linz113041325:3114 
7Fehervar AV 19112043235:44 13
8HC TWK Innsbruck "Die Haie"112042340:47 13
9Dornbirn Bulldogs103051130:38 12
10EC Panaceo VSV112063026:33 12
11KHL Medvescak Zagreb103060123:39 10
12HC Orli Znojmo91060219:39  5

© 2017 Tirol Werbung