Sie befinden sich hier:
  Dritter Sieg für Steu/Koller

Rodeln, Kunstbahn, Altenberg

Dritter Sieg für Steu/Koller

Egger im Einzel Zweiter

Drei ÖRV-Athleten Top ten

Bild: gepa

Österreichs Kunstbahnrodler fahren weiterhin auf Erfolgskurs. Thomas Steu und Lorenz Koller (Bild) haben die Doppelsitzer-Konkurrenz beim Weltcup in Altenberg für sich entschieden.  Rang zwei ging an Toni Eggert/Sascha Benecken (GER), Andris Sics/Juris Sics (LAT) wurden Dritte.

Es war der dritte Sieg im Weltcup für die 24-jährigen Olympiavierten nach den beiden Erfolgen zum Saisonauftakt in Innsbruck-Igls, erst kürzlich hatten sie bei der WM in Winterberg sie in der Team-Staffel Silber, im Sprint und Doppelsitzer jeweils Bronze geholt. Weil die deutschen Olympiasieger Tobias Wendl/Tobias Arlt nach einem Sturz nach dem Start des ersten Laufs nur 19. wurden, verbesserten sich Steu/Koller in der Weltcup-Gesamtwertung auf den zweiten Platz hinter Eggert/Benecken.

„Das ist richtig cool“, sagte Steu. „Nach dem Training haben wir uns das nicht erwartet. Die Gegner haben Fehler gemacht, das haben wir gnadenlos ausgenutzt. Wir haben den richtigen Mix aus Attacke und Sicherheit abrufen können und beide Läufe sehr gut getroffen. Wir haben uns gegenüber letzter Saison stark verbessert und hoffen, dass es so weitergeht.“ Im Einsitzer fuhr Reinhard Egger auf den zweiten Platz. Der Halbzeitführende musste sich letztlich dem Deutschen Felix Loch - allerdings nur um 0,004 Sekunden - geschlagen geben, dessen Landsmann Johannes Ludwig (+ 0,111) wurde Dritter. Olympiasieger David Gleirscher belegte als zweitbester Österreicher mit 0,283 Sek. Rückstand Rang vier, Wolfgang Kindl wurde Neunter, Armin Frauscher Zwölfter. Sprint-Weltmeister Jonas Müller kam hingegen über Rang 27 nicht hinaus und hatte die Entscheidung verpasst.

Copyright: gepa

© 2017 Tirol Werbung