Sie befinden sich hier:
  Pinturault holt sich Kombi-Gold

Alpine Ski WM-Aare

Pinturault holt sich Kombi-Gold

Dritte Medaille für den ÖSV

Marco Schwarz gewinnt Bronze

Bild: gepa

Die dritte Herren-Entscheidung bei den Alpinen Ski-Weltmeisterschaften in Aare brachte dem ÖSV die dritte Medaille, wenngleich es mit dem angepeilten Gold nicht geklappt hat.  Weltmeister in der Kombination wurde Alexis Pinturault. Der 27-jährige Franzose hatte nach Platz 24 in der Abfahrt hatte in dem nur rund 40 Sekunden langen Slalom das Feld von hinten aufgerollt  und sich trotz einer in der Abfahrt erlittenen Prellung mit der zweitbesten Laufzeit sein erstes WM-Gold erkämpft. Die dritte Medaille für Österreich bei diesen Titelkämpfen holte sich Marco Schwarz. Der 23-jährige Kärntner, der als einer der Anwärter auf den Sieg in den Torlauf gegangen war, fuhr mit der viertbesten Slalom-Zeit als 21. nach der Abfahrt noch auf das Podest. Als Dritter fehlten Schwarz 0,46 Sekunden auf Pinturault. Es war die dritte ÖSV-Medaille in Schweden nach den beiden von Vincent Kriechmayr, der im Super-G Silber und in der Abfahrt Bronze gewonnen hatte. Silber ging überraschend an den Slowenen Stefan Hadalin (+0,24). Die anderen Österreicher konnten im Torlauf ihre gute Ausgangsposition nach der Abfahrt nicht in eine Topplatzierung umsetzen. Daniel Danklmaier (12./+1,89), Romed Baumann (14./+1,99) und Vincent Kriechmayr (17./+2,12) kamen nicht unter die ersten zehn. Halbzeitleader Dominik Paris (ITA) belegte am Ende den neunten Rang. Es war alles andere als einfach für den 27-jährigen Franzosen. Die Laufzeit auf dem stark verkürzten Slalomkurs lag bei den Besten deutlich unter 40 Sekunden - nicht viel Zeit, um die 1,52 Rückstand aus der Abfahrt aufzuholen. Aber Pinturault nutzte die große Chance, als 24. nach der Abfahrt noch eine gute Piste ohne Spuren vorzufinden. Die zweitbeste Laufzeit reichte dem Allrounder zum Sieg.

Ergebnisse, Kombination, Herren

1Alexis Pinturault (F)1:47,71 
2Stefan Hadalin (SLO)+0,24
3Marco Schwarz (Ö)+0,46
4Riccardo Tonetti (I)+0,67
5Linus Straßer (D)+0,80
6Victor Muffat-Jeandet (F)+0,81
12Daniel Danklmaier (Ö)+1,89
14Romed Baumann (Ö)+1,99
17Vincent Kriechmayr (Ö)+2,12

Medaillenspiegel

1Norwegen11
Schweiz111
3Frankreich110
Italien110
Slowenien110
6USA101
7Österreich012
8Slowakei010

© 2017 Tirol Werbung