Sie befinden sich hier:
  Die Night-Session ist ausverkauft

Tennis, Generali Open, Kitzbühel

Die Night-Session ist ausverkauft

Thiem im Duell mit Ofner

Zwei ÖTV-Doppel sind weiter

Bild: gepa

Sebastian Ofner hat das zweite Österreicher-Duell bei den Generali Open in Kitzbühel für sich entschieden und ist damit Teil des dritten. Der 23-jährige Steirer hatte am Dienstag den Niederösterreicher Lucas Miedler nach einem unglaublich spannenden Match mit 7:6 (7/1) 7:6 (7/5) niedergekämpft und bekommt es daher im Achtelfinale am Mittwoch (ab 19.30 Uhr) mit dem topgesetzten Dominic Thiem zu tun. Für Ofner, der im Head-to-Head mit Miedler auf 3:0 stellte, war es der erste Sieg auf ATP-Tour-Level in diesem Jahr bzw. sogar der erste seit Februar 2018 in Sao Paulo. Seine bisher größten Erfolge feierte der Schützling von Wolfgang Thiem und des neuerdings als Touring-Coach engagierten Alexander Peya 2017 mit einer dritten Wimbledon-Runde als Qualifikant und dem Semifinale in Kitzbühel. Qualifikant Miedler muss damit weiter auf seinen ersten Sieg auf der ATP-Tour warten. Wie auch immer - besser hätte es das Drehbuch für die Veranstalter des Generali Open Kitzbühel nicht meinen können. Denn zur Premiere der Night-Session in Kitzbühel wartet ein Österreicher-Derby. Mit  der Nummer vier der Welt, Dominic Thiem, gegen Sebastian Ofner, der sich den Einzug in das Achtelfinale hart erarbeitete. Es wird eine Partie vor vollem Haus, denn die Tickets für den Center Court sind zum ersten Mal in dieser Woche vergriffen.  Eigens für die Erstrunden-Partie von Thiem wurde heuer eine Night-Session ab 19.30 Uhr organisiert. „Klar werde ich gegen Dominic noch ordentlich zulegen müssen. Aber ich freue mich riesig auf die Partie“, so Ofner. Und auch Dominic Thiem fiebert der Night-Session entgegen: „Ich spiele immer sehr gerne am Abend und freue mich, dass es jetzt auch hier so was gibt. Es sind ja doch Ferien, Sommerstimmung, und wenn da das Match ein bisschen später angesetzt wird, ist das eine super Sache. Ich freue mich wirklich schon sehr darauf“, so Thiem, der mit Ofner auf einen guten Bekannten trifft: „Ofi und ich kennen uns sehr gut aus der Südstadt, haben auch in Hamburg ein paar Mal zusammen trainiert. Er ist ein gefährlicher Spieler, wie man auch vom Kitzbühel Turnier von vor zwei Jahren weiß, da hat er richtig gut  gespielt. Er serviert sehr gut, was ihn vor allem in dieser Höhenlage sehr gefährlich macht.“


Mit Dennis Novak schlägt ein weiterer Österreicher gegen Pablo Cuevas um den Einzug in das Viertelfinale auf.  Spannung pur also in Kitz, ,,durchwachsen“ soll lediglich das Wetter in den frühen Vormittagsstunden sein: ,,Für späteren Nachmittag prognostiziert die ZAMG trockenes Wetter und Auflockerungen", so Turnierdirektor Alexander Antonitsch.   Im Doppel sind die Top-Gesetzten Österreicher Melzer/Marach (gegen Mayer/Molteni) sowie die Nummer zwei des Turniers, Oswald/Polasek (gegen Carballes-Baena/Munar ins Viertelfinale eingezogen.  


Doppel-Match als „Thiem-Einpeitscher"

Auch das „Vorprogramm" zum Erstrunden-Auftritt von Dominic Thiem kann sich sehen lassen. Die Night-Session wird mit einem prominent besetzten Gaudi-Match eingeläutet. Österreichs bester Tennis-Rollstuhlspieler Nico Langmann wird zusammen mit seinem Vorarlberger Kollegen Thomas Flax am Center Court unter anderem gegen Skisprung-Legende Andreas Goldberger und dem Dritten der diesjährigen Hahnenkamm-Abfahrt, Otmar Striedinger, aufschlagen.  

Die Dienstag-Ergebnisse, Einzel:
Ofner – Miedler (beide Ö) 7:6, 7:6; Kohlschreiber (D) – Gasquet (F) 6:3, 6:2; Andujar (Spanien) – Mayer (Arg) 3:6, 6:3, 6:2; Kovalik (SVK) – Garcia-Lopez (Spanien) 6:7, 6:2, 6:3; Carballes (Spanien) – Dellien (Bol) 3:6, 6:3, 6:2.
Doppel:   Oliver Marach/Jürgen Melzer (Ö) – Leronardo Mayer/Andres Molteni (Arg) 7:6, 2:6, 10:3; Hugo Dellien/David Veega (Bol/Spanien) – Moritz Thiem/Nicolas Massu (Ö/Chi) 6:3, 6:2; Pablos Cueva/Guillermo Duran (Uru/Arg) – Lucas Miedler/ Sebastian Ofner (Ö) 6:4, 7:6; Philipp Oswald/Filip Polasek (Ö/SVK) – Roberto Carballes-Baena/Jaume Munar (Spanien) 7:6, 7:5.

© 2017 Tirol Werbung