Sie befinden sich hier:
  Norweger-Doppelsieg zum Abschluss

Skispringen, Damen, Zao

Norweger-Doppelsieg zum Abschluss

Daniela und Eva mit Aufholjagd

Plätze vier und fünf für ÖSV-Damen

Bild: gepa

Zum Abschluss der Weltcupserie im japanischen Zao mussten sich Österreichs Skispringerinnen mit den Plätzen vier und fünf zufrieden geben. Dafür feierten Maren Lundby und Anna Odine Ström im zweiten Einzel-Springen einen norwegischen Doppelsieg. Lundby hatte sich auf der K-102-Schanze mit Weiten von 96,0 und 92,5 Metern sowie 198,7 Punkten genau 1,3 Zähler vor ihrer Teamkollegin Ström (91,0/95,0) durchgesetzt und feierte nach Sapporo vor einer Woche ihren zweiten Saisonsieg. Platz drei ging mit 3,5 Punkten Rückstand auf die Siegerin an die Deutsche Carina Vogt. Dahinter belegten Eva Pinkelnig und Daniela Iraschko-Stolz, die den ersten Bewerb am Freitag für sich entschieden hatte, nach Aufholjagden von Rang sieben bzw. neun die Plätze vier und fünf. Pinkelnig steigerte sich so wie Iraschko-Stolz im zweiten Sprung auf 92,0 Meter und verpasste letztendlich um 3,9 Punkte das Stockerl. Chiara Hölzl fiel in der Entscheidung vom sechsten auf den 13. Platz zurück, Jacqueline Seyfriedsberger landete auf Rang 27.

Ergebnisse, 2. Springen, Zao

1Maren Lundby (N)198,7 
2Anna Odine Ström (N)197,4
3Carina Vogt (D)195,2
4Eva Pinkeling (Ö)191,3
5Daniela Iraschko-Stolz (Ö)190,4
6Sara Takanashi (JAP)189,8
14Chiara Hölzl (Ö)175,3

Weltcup, Gesamtwertung

1Katharina Althaus (D)622 
2Maren Lundby (N)588
3Daniela Iraschko-Stolz (Ö)459
4Juliane Seyfarth (D)401
5Sara Takanaski (JAP)400
6Lidiia Iakowlewa (RUS)345
7Eva Pinkelnig (Ö)314

© 2017 Tirol Werbung