Sie befinden sich hier:
1:2 in Mattersburg

Tipico Bundesliga, 9. Runde

1:2 in Mattersburg

Wacker mit siebter Pleite

Meusburger sah Rot

Langsam wird die Situation für Wacker Innsbruck ,,bedrohlich“. 

Denn im Burgenland kassierten die Tiroler nicht nur nach einer Minute eine Rote Karte für Stefan Meusburger sondern mit dem 2:1 für Mattersburg die nächste bittere Pleite. Ausgerechnet Ex-Wacker-Kicker Rene Renner war mit zwei Toren (49., 80.) zum Matchwinner für die Burgenländer geworden, während Ilkay Durmus aus einem Elfmeter der zwischenzeitliche Ausgleich (52. Minute) gelungen war. Für die Truppe von Trainer Karl Daxbacher ist es bereits die siebente Saisonniederlage. 

Die Tiroler erlebten dabei einen sprichwörtlichen Horror-Start. Stefan Meusburger hatte sich verschätzt und sah nach seiner Notbremse gegen den durchbrechenden Martin Pusic sofort Rot. Mattersburg war danach klar überlegen, vermochte aber einige Chancen nicht zu nützen. Vor allem Pusic war ein ständiger Unruheherd, köpfelte aber entweder über die Latte (8.) oder schoss Wacker-Goalie Knett aus kurzer Distanz an (23.). Der Innsbrucker Schlussmann warf sich auch dem folgenden Nachschuss von Andreas Gruber erfolgreich entgegen.  In der 30. Minute stand die kalte Dusche für die überlegene Schmidt-Elf parat: Doch Eler knallte einen Elfmeter weit über das Tor. Alois Höller hatte zuvor einen Gewaltschuss von Daniele Gabriele mit dem Arm geblockt (29.).

Nach dem Seitenwechsel stand Renner im Mittelpunkt. Der 24-jährige Mittelfeldspieler erzielte erst nach Maßflanke von Gruber das 1:0 (49.) und verschuldete zwei Minuten später auf der Gegenseite einen weiteren Elfmeter. Schiedsrichter Dieter Muckenhammer hatte nach Cheikhou Diengs Schuss wieder ein strafbares Handspiel ausgemacht. Durmus verwandelte den Strafstoß mit Glück zum 1:1 (52.).

Die Gastgeber waren auch in der Folge die aktivere und viel gefährlichere Mannschaft. Knett entschärfte eine Vielzahl an Mattersburger Großchancen, ehe er sich aber - entscheidend - verschätzte: Ein mit viel Schnitt getretener Eckball von Renner senkte sich über den Tiroler Goalie zum 2:1 ins Tor (80.). 

Die weiteren Ergebnisse der 9. Runde:

Wolfsberg – RB Salzburg 1:4, Rapid – St. Pölten 0:2, Hartberg – Austria Wien 0:1, Admira – Altach 2:4, LASK – Sturm Graz. 0:0


Aktuelle Tabelle: 

1.FC RB Salzburg9  9  0  0     24:7   +17    27
2.SKN St. Pölten9  621    16:7   +9   20
3.LASK Linz9  621    13:5  +8   20
4.Wolfsberger AC9  423   16:12  +4  14
5.Austria Wien9  513   10:8  +2  16
6.Sturm Graz9  342     13:13  +0  13
7.Rapid Wien9  234      9:10  -1   9
8.FC Admira Wacker Mödling   9  216      9:19  -10   7
9.SV Mattersburg9  315    11:21 -10 10
10.TSV Hartberg9  207    9:16  -7  6
11.Wacker Innsbruck9  207    11:19  -8  6
12.SC Rheindorf Altach9  126    13:17  -4  5


Copyright: gepa

© 2017 Tirol Werbung