Sie befinden sich hier:
Brändle enttäuschte erneut

Rad-WM-Zeitfahren, Yorkshire

Brändle enttäuschte erneut

Rohan Dennis fuhr souverän

Starke Premiere für Kiesenhofer

Bild: Mario Stiehl

Rohan Dennis hat seinen Weltmeistertitel im Einzelzeitfahren im englischen Yorkshire in souveräner Manier verteidigt. Der 29-jährige Australier holte auf den 54 Kilometern von Northallerton nach Harrogate einen unglaublichen Vorsprung von 1:09 Minuten auf den schärfsten Verfolger, den Belgier Remco Evenepoel heraus. Bronze sicherte sich der Italiener Filippo Ganna (+1:55).

Für Österreichs Staatsmeister Matthias Brändle endete der Bewerb - wie schon vor einem Jahr bei der Heim-WM in Innsbruck (damals 26.) – jedenfalls erneut mit einer Enttäuschung. Der 29-jährige Ex-Stundenweltrekodler kam diesmal über den 40. Platz nicht hinaus. Auf Weltmeister Dennis verlor Brändle 7:22 Minuten.Mit Rang 20 endete die WM-Premiere von Anna Kiesenhofer im Zeitfahren der Elitefrauen. Die mit Abstand beste Amateurin in der Ergebnisliste, die 28-Jährige arbeitet Vollzeit an einem Institut in Lausanne, machte aber alles andere als einen glücklichen Eindruck nach ihrem Kampf gegen die Uhr. 4:41 Minuten fehlten auf die neue, gleichsam ,,überirdisch“ fahrende Weltmeisterin Chloe Dygert-Owen aus den USA. Auf den sechsten Rang der Schweizerin Marlen Reusser fehlten der Österreicherin aber nur 1:38 Minuten. Womit sie das angestrebte Olympiaticket lediglich um acht Sekunden verfehlte.

© 2017 Tirol Werbung