Sie befinden sich hier:
Anna Gasser souverän 

Big Air

Anna Gasser souverän 

Triumph im Vogelnest

Podest für Millauer

Bild: gepa

Anna Gasser ist wieder zurück auf Platz Nummer eins. 

Die Olympiasiegerin flog  beim Big-Air-Weltcup im Vogelnest in Peking sehr spektakulär zu ihrem ersten Saisonerfolg. Sie gewann vor der Japanerin Miyabi Onitsuka und der Kanadierin Laurie Blouin. Zuletzt in Modena hatte Österreichs Sportlerin des Jahres Rang drei belegt, den Saisonauftakt in Neuseeland hatte sie ausgelassen.
Die 27-jährige Gasser gewann mit 182,25 Punkten souverän vor der Japanerin Miyabi Onitsuka (176,00) und der Kanadierin Laurie Blouin (156,00). „Ich bin sehr froh, dass ich zurück auf dem obersten Podium bin“, jubelte die Weltmeisterin. Im Big-Air-Weltcup verbesserte sich Gasser nach dem dritten von nur vier Saisonbewerben mit 1.600 Punkten vom fünften auf den dritten Platz. In Führung liegt weiterhin die Japanerin Reira Iwabuchi (2.400), die in Peking den sechsten Rang belegte. Punktegleich auf Rang zwei ist ihre Landsfrau Onitsuka. Vor dem erst Mitte März in Quebec stattfindenden Schlussbewerb fehlen Gasser damit satte 800 Zähler auf Platz eins in der Gesamtwertung. Das am 22. März in Oslo geplant gewesene Weltcup-Finale wurde abgesagt.

Im Herren-Bewerb erreichte Clemens Millauer seinen ersten Podestplatz. Der 23-jährige Oberösterreicher musste sich nur dem Schweden Sven Thorgren und dem Japaner Takeru Otsuka geschlagen geben. Bisher waren fünfte Ränge die besten Ergebnisse von Millauer im Weltcup. In der Weltcup-Wertung liegt Millauer mit 1.340 Punkten weiter auf Rang drei. Otsuka (2.600) übernahm mit seinem zweiten Rang die Führung vor Chris Corning (2.090), der im „Vogelnest“ den neunten Platz belegte.

© 2017 Tirol Werbung