Sie befinden sich hier:
  Platz fünf für ÖSV-Duo

Biathlon, Gelsenkirchen

Platz fünf für ÖSV-Duo

Südtiroler Wierer/Hofer siegreich

46.000 Zuschauer ,,Auf Schalke“

Bild: gepa

Von Emotionen geprägt war die 17. Auflage der World Team Challenge auf Schalke. Beim Abschiedsrennen der Biathlon-Legende Ole Einar Björndalen und seiner Frau Darja Domratschewa gewann zwar die Südtiroler Dorothea Wierer/Lukas Hofer vor den Deutschen Franzisak Preuß/Simon Schempp. Doch der Beifall der rund 46.000 begeisterten Fans in der Schalke-Arena galt dem Norweger. Der mit seiner Frau auf den dritten Platz landete. Für die beiden Tiroler Lisa Hauser und Dominik Landertinger gab es Rang fünf. Für den Russen Anton Schipulin war es nach seinem erklärten Rücktritt vor wenigen Tagen ebenfalls das letzte Rennen seiner Karriere. Er belegte mit seiner Partnerin Jekaterina Jurlowa-Percht den achten Platz. Die World Team Challenge teilte sich in zwei Halbzeiten: Nach dem Massenstartrennen führten Wierer und Hofer knapp vor dem französischen Duo Anais Bescond/Emilien Jacquelin, Domratschewa/Björndalen sowie Hauser/Landertinger. In der anschließenden Verfolgung gewann Hofer den Schlussspurt gegen Schempp.
Es ging für die Athleten bei dem mit insgesamt 156.000 Euro dotierten Rennen auf Schalke zwar nicht um Weltcup-Punkte, doch die Strecke mit 18 Runden à 1.300 Metern und einigen Höhenmetern hatte dennoch Weltcup-Qualität.

© 2017 Tirol Werbung