Sie befinden sich hier:
  Nilsson und Kläbo erfolgreich

Nordisch, Tour de Ski, Toblach

Nilsson und Kläbo erfolgreich

Baldauf schaffte erstmals Viertelfinale

Fortsetzung mit Skating-Bewerben

Bild: gepa

Das war ein Start nach Maß für die Schwedin Stina Nilsson und den Norweger Johannes Hösflot Kläbo. Die beiden haben sich zum Auftakt der Tour de Ski in Toblach die Siege im Skating-Sprint gesichert. Teresa Stadlober, die auf ein neuerliches Spitzenergebnis in der Gesamtwertung des siebenteiligen Etappenrennens hofft, war  als 41. bereits in der Qualifikation ausgeschieden, dafür schaffte es mit Dominik Baldauf in die K.-o.-Phase der besten 30. Dort schied der Vorarlberger  im Viertelfinale aus und belegte den 27. Endrang. Lisa Unterweger (38.), Tobias Habenicht (46.), Max Hauke (61.) und Luis Stadlober (81.) waren schon frühzeitig gescheitert.

Nilsson (siehe Bild) hatte sich überlegen vor ihrer Landsfrau Ida Ingemarsdotter und der US-Amerikanerin Jessica Diggins durchgesetzt,  Kläbo wiederum gewann souverän vor den Franzosen Richard Jouve und Lucas Chanavat. Am Sonntag folgen in Südtirol Skating-Einzelstartbewerbe über 10 bzw. 15 km.

Dominik Baldauf zu seinem Rennen: „Der Prolog hat eigentlich gepasst. Das Viertelfinale wäre am Anfang ganz gut gegangen, aber am letzten Anstieg ist es dann voll ,eingefahren‘ in den Beinen – dann war ich komplett blau. Aber für das, dass Toblach eine meiner Angststrecken ist, bin ich zufrieden. Beim dritten Mal habe ich es endlich einmal geschafft, ins Viertelfinale zu kommen.“

Dominik Baldauf                                                                                                         Copyright: gepa

© 2017 Tirol Werbung