Sie befinden sich hier:
      Mit Gasser, Millauer

Air + Style

Mit Gasser, Millauer

Bühne frei für das Spektakel

Es gab zwar großartige Sprünge zu sehen, tolle Musik zu hören und es herrschte ausgezeichnete Stimmung – aber natürlich hätte sich Tag eins des Air+Style Spektakels in der Innsbrucker Olympiaworld ein paar mehr Zuschauer verdient.

Aber die Experten wissen natürlich – so richtig die Post abgehen wird erst am Samstag, am Tag der Entscheidungen. Wenn sich die Creme de la Creme der Herren, aufgestiegen aus der Qualifikation und die acht Damen – mit der Österreicherin Anna Gasser um den Sieg in diesem prestigeträchtigen Event matchen. Neben Gasser wird dann nur der Oberösterreicher Clemens Millauer mit von der Partie sein, der als einziger Österreicher die Qualifikation für das Halbfinale schaffte.  

Der 22-Jährige hatte mit 73,66 Punkten Rang 13 herausgeholt. Sowohl der Zillertaler Werner Stock (28.) als auch der Innsbrucker Philipp Kundratitz (25.) verpassten dagegen den Einzug in die Top 16. So wie auch Clemens Schattschneider, der kurzfristig eingesprungen war. Das  Semifinale steigt am Samstagnachmittag, das Finale folgt am Samstagabend.

Übrigens - den besten Sprung des ersten Festivalabends in der Innsbrucker Olympiaworld hatte der Japaner Yuki Kadono gezeigt, der für einen „Triple Cork 1620“ satte 93,33 Zähler erhielt. Zweiter war der Schwede Sven Thorgren geworden, Dritter der kanadische Vorjahressieger Seb Toutant. Überraschungsmann Jonas Boesinger aus der Schweiz landete auf Platz vier.

Philipp Kundratitz musste sich geschlagen geben (c) GEPA

© 2017 Tirol Werbung