Sie befinden sich hier:
      Weltmeister Feuz gewinnt

Weltcup-Abfahrt

Weltmeister Feuz gewinnt

Neun Hundertstel fehlten Mayer

Das war eine hauchdünne Entscheidung - Matthias Mayer ist in der ersten Saisonabfahrt in Lake Louise nur knapp an einem perfekten Auftakt vorbeigeschrammt. Der Olympiasieger von Sotschi musste sich in der wegen zu warmer Witterung verkürzten Strecke in einem Hunderstelkrimi dem Schweizer Weltmeister Beat Feuz geschlagen geben. Letztlich entschieden schließlich 0,09 Sekunden zugunsten des amtierenden Weltmeisters. 

Feuz feierte mit einer Zeit von 1:43,76 Minuten seinen insgesamt achten Weltcup-Sieg und seinen fünften in einer Abfahrt. Erstmals schlug der 30-Jährige allerdings in Kanada zu. Rang drei hinter Mayer belegte Aksel Lund Svindal, der sich über ein mehr als gelungenes Comeback nach seiner Knieverletzung freuen durfte. 343 Tage nachdem der Norweger zuletzt in einem Weltcup-Rennen am Start gestanden war, fehlten ihm nur 0,32 Sekunden auf den Sieger.„Das erste Rennen der Saison ist immer speziell. Man ist sicher etwas nervöser, weil man nicht weiß, wo man steht“, sagte Feuz, „aber jetzt weiß ich, dass ich vorne mitmischen kann.“ Der Weltmeister wollte auch nicht verhehlen, dass es nach der Tragödie um den Franzosen David Poisson, der vor zwei Wochen im Training tödlich verunglückt war, nicht leicht gewesen sei, sich auf das Rennen zu konzentrieren: „Es war für keinen schön.“Die Läufer traten im Gedenken an Poisson zur ersten Abfahrt mit Trauerflor an. Die Startnummern waren zudem mit dem Schriftzug „David“ und einem Herz versehen. Einige Läufer trugen auch ein Bild des Franzosen auf dem Helm. „Das war ein schönes und wichtiges Zeichen, dass der Skizirkus hier gesetzt hat“, so Feuz. Die Österreicher zeigten insgesamt - so wie im Training - auch im Rennen eine starke Mannschaftsleistung. Vincent Kriechmayr landete hinter dem Trainingsschnellsten Theaux als zweitbester Läufer des Österreichischen Skiverbandes auf dem neunten Platz (+ 1,23 Sekunden). Dahinter kam auch der Tiroler Romed Baumann (+ 1,24) ebenfalls in den Top Ten.

Matthias Mayer (c) GEPA 

© 2017 Tirol Werbung