Sie befinden sich hier:
    Königsetappe an Thomas

Tour of the Alps

Königsetappe an Thomas

Etappe 3

Fortins Flucht nicht belohnt

  Das war eine echte Machtdemonstration der beiden Teamkollegen Geraint Thomas und Mikel Landa. Die beiden Stars der starken Sky-Mannschaft ließen ihren Gegnern auf der leicht veränderten und etwas verkürzten dritten Etappe über 135,1 km von Niederdorf im Südtiroler Pustertal nach Villnöß keine Chance. Schnee am Würzjoch (1.987m) hatte die Änderung notwendig gemacht.

Mikel Landa kontrollierte an der Spitze Domenico Pozzovivo, ehe Geraint Thomas am letzten Kilometer den Anschluss an das Duo schaffte. Der Waliser setzte nach,  attackierte gleich weiter und blieb im Sprint hauchdünn vor Landa. Platz drei ging an Pozzovivo. Mit diesem starken Auftritt setzte sich Thomas auch an die Spitze der Gesamtwertung vor Pozzovivo (16 Sekunden zurück).

Der bisherige Spitzenreiter Thibaut Pinot aus Frankreich als Fünfter der Königsetappe mit zwei Pässen und einem Schlussanstieg rund 13 Sekunden eingebüßt und rutschte damit auf den dritten Gesamtrang (+19 Sek.).

Einmal mehr war Sebastian Schönberger vom  Cycling-Team-Tirol bestplatzierter Österreicher (54.), verlor aber 8:47 Minuten  und liegt in der Gesamtwertung nunmehr auf Rang 44 mit 10:33 Minuten Rückstand. „Für uns als Team war es vor allem großartig, dass wir mit Filippo Fortin einen Fahrer in der Fluchtgruppe hatten. Insgesamt hat sich unsere Mannschaft inmitten dieses starken Teilnehmerfeldes gut präsentiert“, meinte Schönberger nach der Etappe.

Tatsächlich hatte sich Fortin – via Eurosport2-Live-Übertragung – sehr gut in Szene gesetzt, war fast 80 km in einer drei Mann starken Gruppe vorneweg gefahren, ehe das Feld aufschloss. Die extreme Tempoverschärfung auf dem Weg zur Bergwertung am Rodengo-Pass (1.748 m) löste dann das Hauptfeld – darunter die Fahrer des Tirol Cycling Teams- fast  komplett auf. 

Morgen geht es bei der „Tour of the Alps“ mit einer Etappe von Bozen nach Cles weiter. Der 4. Tagesabschnitt führt über 165,3 Kilometer und beinhaltet 3459 Höhenmeter.

Das gesamte Ergebnis auf:
http://www.procyclingstats.com/race/Tour_of_the_Alps_2017_Stage_3

© 2017 Tirol Werbung