Sie befinden sich hier:
  Vorfreude auf Saison-Höhepunkt

Tour of the Alps

Vorfreude auf Saison-Höhepunkt

17. - 21. April 2017

  Etappen in der Übersicht  

Während auf Europas Straßen die Radsportszene so richtig Fahrt aufnimmt – (Flandern-Rundfahrt, Mailand-San Remo, Paris-Roubaix, Gent-Wevelgem, usw.) rüsten die Verantwortlichen der  ,,Tour-of-the-Alps“-Premiere  in Tirol, dem Trentino und Südtirol auf diesen am Ostermontag startenden ersten Höhepunkt  der heimischen Radsaison. 

Da wartet ein Rennen der Superlativen  auf die Fans, mit fünf Etappen durch eine faszinierende Landschaft und eingebunden sind natürlich alle Hauptstädte der drei EUREGIO-Regionen (Innsbruck Start/Ziel; Bozen Start; Trient Finale).

Dass die Tour of the Alps während der 2. Etappe am 18. April mit dem Start in Innsbruck auf dem Weg ins Ziel in Innervillgraten die Europabrücke überqueren wird, ist ein klares Signal. ,,Die Tour of the Alps ist mehr als nur ein Sportevent“, sagte dazu Tirols Landeshauptmann Günther Platter, einer der Initiatoren und Befürworter dieser Euregio-Rundfahrt. Die Europabrücke symbolisiert auch die grenzüberschreitende Verbindung der drei Regionen Tirol, Südtirol und Trentino. “Die Fahrt über die Europabrücke besitzt in dieser Hinsicht einen ganz besonderen Stellenwert“ Und natürlich ist dieses Premieren-Rennen bereits heuer mehr als nur ein Vorgeschmack darauf, wenn Tirol als Austragungsort der Radweltmeisterschaft nächstes Jahr zum Nabel des internationalen Radsports wird“, betonte der Landeshauptmann.

Insgesamt 18 Teams werden an dieser neu positionierten fünftägigen Rundfahrt am Start sein, erklärte Präsident Giacomo Santini. Mit dabei auch Giro del Trentino-Vorjahressieger Mikel Landa vom Team Sky, der natürlich als einer der ersten Anwärter auf den Premierensieg bei der „Tour-of-the-Alps“ 2017 gilt.  Insgesamt 144 Fahrer mit sieben World-Teams, sieben Professional Continental-Teams, drei Continental-Teams und dem italienischen Nationalteam werden die erste Etappe mit Start in Kufstein in Angriff nehmen. Und mit dabei natürlich das Tirol-Cycling-Team.

Details zur Rundfahrt mit genauem  Streckenplan, Profilen und Durchfahrtszeiten siehe: http://sport.tirol/de/events/tour-of-the-alps-etappen.html

© 2017 Tirol Werbung