Sie befinden sich hier:
UCI-Rad-WM 2018

UCI-Rad-WM 2018

Startschuss am Sonntag

Cycling Team mit Nummer 1

Bild: Haumesser/Ridewithpassion

Sonntag, der 23. September, wird als ein geschichtsträchtiger Tag für Tirol, den österreichischen und Tiroler Sport im Allgemeinen, aber vor allem für den Tiroler Radsport wohl für immer in Erinnerung bleiben. 

An diesem Tag finden die ersten Rennen der ersten UCI-Rad-Weltmeisterschaften in Tirol statt und - fast standesgemäß ist man versucht zu schreiben - wird das Mannschaftszeitfahren der Elite-Herren das Tirol Cycling Team mit der Nummer eins eröffnen. Eine ganz besondere Ehre bzw. Auszeichnung für das Team und eine tolle Geste des internationalen Radverbandes dem Veranstalterland gegenüber.
Die Schützlinge des Thomas Pupp jedenfalls, die sich akribisch – selbst bei Nacht -  auf diese Herausforderung und ehrenvolle Aufgabe vorbereitet hatten, fiebern dem Start dieses Mannschaftszeitfahrens entgegen.
„Für uns ist die Teilnahme - als heimisches Team vor heimischem Publikum - natürlich eine ganz große Sache. Als reines U23-Team werden wir mit Abstand die jüngste Mannschaft sein, auch die mit dem kleinsten Budget. Ich freue mich sehr für die sechs Jungs, dass sie das alles erleben dürfen und hoffentlich von vielen tausenden Zuschauern von der Area 47 bis nach Innsbruck ins Ziel getragen werden“, bringt Teammanager Pupp seine Freude und Stolz zum Ausdruck.

Die sechs Fahrer (3 Österreicher, 3 Deutsche) für den WM-Einsatz:
·         Florian Gamper: 19 Jahre, 6. Straßen-EM U19 2017;·        
Mario Gamper: 19 Jahre, 12. Straßen-WM U19 2017;·         
Tobias Bayer: 18 Jahre, Österreichischer Staatsmeister Zeitfahren U19 2017, 7. Straßen-EM U19 2017 (alle Österreich);·         
Georg Zimmermann: (20 Jahre), Etappensieg Giro del Friuli 2018, 16. Gesamtwertung Tour de l'Avenir 2018·         
Johannes Schinnagel: (22 Jahre), 9. Giro del Belvedere 2018, 10. Gent-Wevelgem U23 2018, 6. Gesamtwertung Tour of Antalya 2018;·         
Manuel Porzner: (22 Jahre), Sieg Bundesliga Sauerland-Rundfahrt 2018, 2. In der zweiten Etappe Gemenc GP 2018, 5. GP Kranj 2018 (alle Deutschland).

Comeback von Patrick Gamper
Das ist aber nicht die einzige – sehr erfreuliche – Nachricht für das Cycling Team. Im Rahmen einer Pressekonferenz noch vor dem WM-Start hatte Patrick Gamper sein Comeback verkündet. Nach einem Jahr beim italienisch-spanischen Polartec-Team kehrt der Zeitfahrspezialist und starke Rouleur wieder zurück zu seinem „alten“ Team. „Ich freue mich ganz außerordentlich, dass unser „verlorene Sohn“ nach einem Jahr wieder zu uns zurückkehrt. Mit seinen großen Qualitäten wird Patrick das Team für das nächste Jahr ganz maßgeblich verstärken“, freuen sich die Verantwortlichen.

Insgesamt  werden acht Mitglieder des Tirol Cycling Teams in den diversen Rennen der Weltmeisterschaft an den Start gehen. Nach dem Mannschaftszeitfahren geht es am Montag weiter mit dem Einzelzeitfahren U23-Männer. Markus Wildauer und Noch-Spanien Legionär Patrick Gamper fahren im Trikot der österreichischen Nationalmannschaft. Nach seinem Titel bei der U23 ÖM und seinem 3. Platz bei der Europameisterschaft in Brno hat Wildauer sehr große Ambitionen für seine Heim-WM. ,,Von der Streckenführung ist der Kurs der WM im Zeitfahren ziemlich anspruchsvoll. Ich werde versuchen den Heimvorteil auszunützen, aber ich wäre mit einer Top 5 Platzierung zufrieden", erklärt Wildauer. Mario Gamper steht als Ersatz im Kader für das Zeitfahren.

Am Freitag (28. September) findet die wohl wichtigste Disziplin in der U23 Kategorie statt - das Rennen auf der Straße. Angeführt wird die österreichische Nationalmannschaft vom Osttiroler Juniorenweltmeister Felix Gall (Sunweb Development Team) als Kapitän. Mit dabei als Fixstarter drei Fahrer des  Cycling Teams: Benjamin Brkic, Marcel Neuhauser und Mario Gamper. Tobias Bayer ist erster Ersatzfahrer. Im deutschen Team ist Georg Zimmermann Fixstarter, Johannes Adamietz, und Johannes Schinnagel sind als Ersatz nominiert. Und zuletzt – im Eliterennen der Männer am Sonntag 30. September von Kufstein nach Innsbruck sind gleich fünf Ex-Tirol Fahrer mit dabei - Lukas Pöstlberger, Patrick Konrad, Georg Preidler, Michael Gogl und Gregor Mühlberger fahren gleichsam auf vertrautem Territorium für Österreich um Medaillen und Top-Platzierungen. 

Wettkampfprogramm Sonntag: 

10:10 - 12:05 Uhr

UCI Mannschaftszeitfahren Damen


10:00 - 17:00 Uhr 

UCI Mannschaftszeitfahren Herren

Rahmenprogramm Sonntag: 

10:00 - 17:00 Uhr 

Area 47 Public Viewing 


19:00 Uhr

Ö3 Open Air WM Clubbing: Star DJs Felix Jaehn & Möwe

© 2017 Tirol Werbung