Sie befinden sich hier:
Hämmerle/Schairer in Führung

Snowboard

Hämmerle/Schairer in Führung

Platz zwei in Erzurum

Die Snowboardcrosser Alessandro Hämmerle und Markus Schairer haben beim Weltcup-Teambewerb im türkischen Erzurum Platz zwei erreicht.

Im großen Finale zogen die beiden Österreicher nach spannendem Rennverlauf in einem Fotofinish gegen die beiden Italiener Emanuel Perathoner und Omar Visintin nur denkbar knapp den Kürzeren. Mit 1.600 Punkten haben die beiden Montafoner nach zwei von vier Bewerben die Führung im SBX-Team-Weltcup vor den Spaniern Regino Hernandez und Lucas Eguibar (1.500) übernommen, die hinter dem US-Duo Nate Holland und Alex Deibold auf Platz vier landeten. Die zweite österreichische Paarung mit dem Kärntner Hanno Douschan und dem Wiener Lukas Pachner gewann das kleine Finale und belegte damit in der Endabrechnung Rang fünf.

"Ich bin ja gesundheitlich ziemlich angeschlagen hierher in die Türkei gekommen und fahre jetzt mit zwei Podestplätzen (Dritter im Einzel, Zweiter im Team, Anm.) wieder nach Hause. Das ist viel mehr, als ich erwarten durfte", sagte Alessandro Hämmerle, der zusammen mit Markus Schairer bereits im vergangenen Dezember in der Team-Konkurrenz beim Heimweltcup im Montafon Zweiter geworden war. "Wir haben heute beide gute Leistungen gezeigt und waren wie schon im Montafon sehr knapp am Sieg dran. Aber es stehen ja noch zwei Teambewerbe in dieser Saison aus, und dabei wollen wir zumindest einmal ganz oben stehen", ergänzte Markus Schairer.

Das ohne österreichsche Beteiligung ausgetragene Damen-Rennen entschied Frankreich 1 mit Nelly Moenne Loccoz und Chloe Trespeuch vor Tschechien und Kanada für sich. 

© 2017 Tirol Werbung