Sie befinden sich hier:
Stefan Kraft am Podest

Skispringen-Weltcup

Stefan Kraft am Podest

Rang drei in Wisla

 Starkes Wochenende für die österreichischen Skispringer. Nach dem zweiten Platz im Teambewerb startete auch Weltcup-Titelverteidiger Stefan Kraft mit einem Podestplatz in die Olympiasaison. Der Doppelweltmeister belegte im Auftaktbewerb in Wisla hinter dem japanischen Sensationsmann Junshiro Kobayashi und Olympiasieger Kamil Stoch aus Polen Rang drei. Als Zweitbester der Mannschaft des Österreichischen Skiverbands überraschte Daniel Huber mit Rang sechs.

Kraft, der ex aequo mit Kobayashi als Dritter in die Entscheidung gestartet war, musste sich dem Japaner bei dessen Premierensieg letztlich um 2,8 Punkte geschlagen geben. 0,5 Zähler vor Kraft kam der Pole Kamil Stoch auf den zweiten Platz. Der Halbzeitführende Richard Freitag rutschte im zweiten Durchgang auf Platz vier zurück. Als Sechster sein bestes Karriereergebnis feierte Huber, der 13,9 Zähler auf Sieger Kobayashi verlor. Manuel Fettner wurde in Wisla als drittbester Österreicher 16., Clemens Aigner belegte den 22. Platz, Manuel Poppinger wurde 27., Michael Hayböck 30. Markus Schiffner hatte als 39. das Finale klar verpasst.

ex aequo mit Kraft: Kobayashi

© 2017 Tirol Werbung