Sie befinden sich hier:
Kraft fliegt auf das Podest

Finale in Planica

Kraft fliegt auf das Podest

Kraft Fünfter in Vikersund 

Und wieder ein Podestplatz bzw. ein weiteres versöhnliches Ergebnis zum  Saisonende.

Stefan Kraft flog zum Auftakt des Weltcup-Finales im slowenischen  Planica mit Flügen auf 238 und 234,5 Meter auf das Podest, landete auf Platz drei. belegt. Für den Salzburger war es bereits der neunte Stockerlplatz in diesem Winter. Der Sieg ging einmal mehr an den neuen Gesamtweltcupsieger Kamil Stoch aus Polen vor Johann Andre Forfang aus Norwegen.

Nach dem ersten Durchgang war Kraft noch an vierter Stelle gelegen, im zweiten Durchgang gelang ihm der Sprung aufs Podium. Für die weiteren Österreicher blieb ein Spitzenergebnis außer Reichweite. Daniel Huber landete an der 25. Stelle, Gregor Schlierenzauer kam über den 27. Rang nicht hinaus. Manuel Fettner hatte als 36. das Finale verpasst.    

 Für den Teambewerb am Samstag hat Cheftrainer Heinz Kuttin folgende vier Athleten nominiert: 1. Gregor Schlierenzauer, 2. Daniel Huber, 3. Clemens Aigner, 4. Stefan Kraft (Aufzählung entspricht der Startreihenfolge). Auch die Damen sind am Samstag bei ihrem Weltcupfinale in Oberstdorf im Einsatz. Alle fünf ÖSV-Athletinnen haben die Qualifikation geschafft.            

© 2017 Tirol Werbung