Sie befinden sich hier:
  Penz/Fischler auf Platz zwei

Rodel-Weltcup

Penz/Fischler auf Platz zwei

Kindl mit starkem Finish

Die Kunstbahnrodler Peter Penz und Georg Fischler haben ihren dritten Weltcup-Podestplatz in Serie geschafft.

Die Tiroler mussten sich in Lake Placid im Doppelsitzer neuerlich nur den Weltmeistern Toni Eggert/Sascha Benecken geschlagen geben. Die Deutschen waren zuletzt auch schon in Altenberg und Calgary vor dem ÖRV-Duo siegreich gewesen. In den USA waren Eggert/Benecken mit 0,634 Sekunden Vorsprung auf Penz/Fischler unantastbar. Dank des neuerlichen Stockerlplatzes verbesserten sie sich in der Weltcup-Wertung nach dem sechsten Rennen auf Rang drei hinter Eggert/Beneken und deren Landsleuten Tobias Wendl/Tobias Arlt.

Im Herren-Einsitzer hatte sich Wolfgang Kindl dank der zweitbesten Laufzeit im zweiten Durchgang noch vom achten auf den sechsten Rang verbessert. Dem 29-jährigen Tiroler fehlten schlussendlich 0,362 Sekunden auf die Bestzeit des Russen Roman Repilow, der sich gegen seinen Landsmann Semen Pawlitschenko (+0,064) und den US-amerikanischen Halbzeitführenden Tucker West (+0,258) durchsetzte. Als zweitbester Österreicher fuhr Reinhard Egger (+0,895) als 14. durchs Ziel. Nico Gleirscher (+1,148) wurde 17., sein Bruder David platzierte sich mit 1,272 Sekunden Rückstand auf Rang 20. Armin Frauscher belegte den 27. Rang (+1,724).

© 2017 Tirol Werbung