Sie befinden sich hier:
Startorte stehen fest

Rad-WM 2018

Startorte stehen fest

22. - 30. September 2018

Alle Wege führen nach Innsbruck

Die Rad-Weltmeisterschaften finden zwar erst im Jahr 2018 statt, doch Schritt für Schritt – oder besser formuliert – Tritt für Tritt werden Details zu dieser Großveranstaltung veröffentlicht.

Nun wurde im Rahmen einer großen Präsentation im Landhaus das bisher gut gehütete Geheimnis um die Startorte der 2018 UCI Road World Championships Innsbruck-Tirol gelüftet. Die insgesamt zwölf Rennen im September 2018 werden in den Regionen Ötztal, Alpbachtal Seenland, Hall-Wattens und Kufstein gestartet und über verschiedene Routen zum Ziel in der Landeshauptstadt Innsbruck führen.

„Als Veranstalter der Radweltmeisterschaft 2018 und anderer sportlicher Medaillenentscheidungen mit großer Strahlkraft bauen wir konsequent weiter an unserem Ruf als Sport- und Tourismusland Nummer eins in den Alpen“, sagte Landeshauptmann Günther Platter. ,,Wir zeigen damit auch, dass Tirol nicht nur auf zwei Brettern im Winter, sondern auch auf zwei Rädern im Sommer einen Besuch wert ist. Dabei ist es mir wichtig darauf hinzuweisen, dass das ganze Land in die Rad-WM eingebunden ist und nachhaltig davon profitiert. Die Verteilung der Startorte steht symbolisch dafür.“

Und Sportreferent, LHStv. Josef Geisler ergänzt: „Das Herz der Alpen wird 2018 zum Nabel des Radsports. Mit der Rad-WM, aber auch mit der Kletter-WM katapultieren wir Tirol in den Olymp des Sommersports und stärken unsere alpine Rad-Kompetenz vom Mountainbike über Downhill bis hin zum Rennrad. Die Bevölkerung in ganz Tirol wird nachhaltig von der Rad-WM profitieren. Denn der Zuschlag für diese Titelkämpfe  war gleichzeitig der Startschuss für die Tiroler Radwegoffensive. Im Zug dieser Offensive haben das Land Tirol, Tourismusverbände und Gemeinden bereits sechs Millionen Euro in den Ausbau des Radwegenetzes investiert und 40.000 Laufmeter Radwege saniert oder neu gebaut“, so Geisler. 

Geschäftsführer Tirol Werbung Josef Margreiter, Geschäftsführerin Innsbruck Tourismus Karin Seiler-Lall, Vize-Bürgermeisterin Stadt Innsbruck Sonja Pitscheider, OK-Chef der Rad-WM 2018 Georg Spazier, LH Günther Platter, Geschäftsführer Tourismusverband Region Hall-Wattens Martin Friede, Geschäftsführer Alpbachtal Seenland Tourismus Markus Kofler, Carmen Fender vom Ötztal Tourismus, LHStv Josef Geisler, Bürgermeister von Kufstein Martin Krumschnabel und Brkic Benjamin, Teilnehmer an der Rad-Junioren-WM (c) Land Tirol/Berger

Auch Vizebürgermeisterin Sonja Pitscheider als Vertreterin der Host City blickt der Veranstaltung positiv entgegen. „Innsbruck ist Sport- und Mobilitätsstadt. Die Rad-WM 2018 passt demnach perfekt in das Profil der Tiroler Landeshauptstadt und der Mehrwert für die Bevölkerung ist vielseitig: Spannende Sportveranstaltungen, ein facettenreiches Rahmenprogramm für die radsportbegeisterten Tiroler, und für die heimische Wirtschaft und den Tourismus ist diese Veranstaltung eine Riesenchance, um sich national und international entsprechend zu präsentieren.“

Die UCI-Rad-WM 2018 ist für Tirol jedenfalls eine einmalige Möglichkeit, sich als „Rad-Destination“ zu positionieren. Durch die Liveübertragung aller Rennen und das spezielle Konzept der Routenführung, werden im September 2018 perfekte touristische Bilder aus der gesamten Region in Millionen von Haushalten weltweit zu sehen sein. Auch die fortlaufend enge Zusammenarbeit mit den Startorten und regionalen Partnern sowie die Teilnahme von rund 1.000 Top-AthletInnen werden sich positiv auf die regionale Wertschöpfung auswirken und die Radsport-Kompetenz der gesamten Region einmal mehr unterstreichen.

Die finalen Strecken der Titelkämpfe werden vom Weltverband in den nächsten Monaten freigegeben und anschließend präsentiert. 

Weitere Informationen unter www.innsbruck-tirol2018.com

Startorte

Host City Innsbruck als Sport und Mobilitätsstadt: 

Ziel aller Rennen: Rennweg Innsbruck, Rundkurs für Straßenrennen, Side Events (Fan Fest, Expo, Jedermann-Rennen)


Area - Ötztal Area 47:


Startort für das Mannschaftszeitfahr-Rennen der Herren, 60 Kilometer bis zum Ziel in Innsbruck


Hall-Wattens - Swarovski Kristallwelten:


Startort für das Einzelzeitfahren Damen Elite, 30 Kilometer bis zum Ziel in Innsbruck


Alpbachtal - Rattenberg:


Startort für Einzelzeitfahren der Herren, ca. 50 Kilometer bis zum Ziel in Innsbruck


Kuftsein - Festung Kufstein:


Startort für das Straßenradrennen der Herren Elite, das Rennen mit den meisten Höhenmetern (ca. 5.000) im Rahmen der WM 2018

© 2017 Tirol Werbung