Sie befinden sich hier:
Pitztal Wild Face

Freeride Extreme

Pitztal Wild Face

8.-11. März 2018

Mittagskogel ist in!

Für das neunte „Pitztal Wild Face-Freeride Extreme“ Freeride-Rennen vom 8. bis 11. März 2018 am Pitztaler Gletscher sind bereits mehr Teilnehmer für die Qualifikation gemeldet als im Vorjahr.

Beste Schneeverhältnisse und die kalten Temperaturen machen nach 2 Jahren die Strecke über den Mittagskogel wieder möglich. Rund 120 Freerider kämpfen am 9. März um die 65 Startplätze des Pitztal Wild Face Hauptrennens.  Denn in der wilden Show vom Mittagskogel am Samstag nehmen nur die Finalisten aus dem Qualifying teil. Ganz besonders ist das Format des Freeride-Contest: Wer hier fährt, spielt auf Zeit, denn beim „Pitztal Wild Face“-Rennen zählt allein die schnellste Abfahrt. Vom Start am Mittagskogel stellen sich die Rider 1.510 Höhenmetern und 4,6 Kilometer unpräpariertem Gelände bis zum Zielraum. Dabei kann sich jeder Fahrer seinen eigenen Weg suchen, festgelegte Strecken gibt es nicht. Der Startschuss fällt am Samstag, den 10. März ab 12.00 Uhr am Gipfel des Mittagskogels auf 3.173 Metern. Gewertet wird in den Kategorien Ski und Snowboard sowie Frauen und Männer. Beim Rennen sammeln die Teilnehmer zudem Punkte für das Freeride World Qualifier Ranking. Das Pitztal Wild Face Freeride Extreme freut sich über Freeridegrößen wie Philipp Koller aus Salzburg – Sieger des Open Faces im Alpbachtal 1*, Kategorie Ski - und Timm Schröder aus Deutschland – Snowboard-Sieger der Verbier Freeride Week 2*. Auch bei den Damen wird es spannend. Elena Mitrengova aus Bulgarien – Siegerin des Pitztal Wild Face 2017 und 2. Platz Open Faces Silvretta Montafon 3* 2018, Kategorie Ski - und Snowboarderin Bojana Chalakova, ebenfalls aus Bulgarien – 1. Platz Open Faces Alpbachtal 1* / 2. Platz Open Faces Kappl-Paznaun 2* / 3. Platz Open Faces Silvretta Montafon - werden es den Teilnehmerinnen nicht leicht machen.Die Siegerehrung findet im Anschluss an das Rennen im Zielgelände in Mandarfen statt. Das auf 1.663 Metern gelegene Ziel in Mandarfen ist auch während des Rennens der ideale Standort für Zuschauer, da von dort mehr als die Hälfte der Rennstrecke einsehbar ist. Beim Rahmenprogramm rund um das Freeride-Rennen genießen Fahrer und Zuschauer in entspannter Atmosphäre eine Freeride-Lounge sowie eine After Race Party im Hexenkessl.

Mehr Infos:
www.pitztal-wildface.com

© 2017 Tirol Werbung