Sie befinden sich hier:
Seidl's Gala in Ruka

Nordische Kombination

Seidl's Gala in Ruka

Erster Sieg im Weltcup

Willi Denifl auf Platz sieben

Bild: gepa

Samstag, der 24. November – ein Tag der Weltcup-Premierensiege! Nach dem Triumph der Rodel-Doppelsitzer Steu/Koller in Innsbruck-Igls gewann nur wenige Stunden später Kombinierer Mario Seidl sein erstes Weltcuprennen. Der 25-jährige  Salzburger hatte sich beim Auftakt der Heim-WM-Saison im finnischen Ruka nach überlegener Sprungleistung mit 16,5 Sekunden Vorsprung auf den Norweger Jarl Magnus Riiber durchgesetzt. Es war der erste Erfolg für das ÖSV-Team von Cheftrainer Christoph Eugen seit Ende Februar 2016. Dritter wurde der deutsche Olympiasieger Johannes Rydzek (+ 1:08,0 Minuten).

Die Österreicher lieferten insgesamt eine hervorragende Vorstellung ab. Zweitbester ÖSV-Athlet war Wilhelm Denifl als Sechster (1:21,5).  Der Tiroler Lukas Greiderer landete in dem stark besetzten Rennen immerhin auf Platz zehn. Ex-Weltmeister Bernhard Gruber war wegen einer Erkältung zum Langlauf nicht mehr angetreten.

Samstag-Bewerb (ein Sprung und 10 km Langlauf):
1.Mario SeidlAUT26:02,51/29*
2.Jarl-Magnus RiiberNOR+ 16,52/11
3.Johannes RydzekGER1:08,08/8
4.Tomas PortykCZE1:17,46/17
5.Manuel FaißtGER1:18,74/20
6.Wilhelm DeniflAUT1:21,55/21.   Weitere Österreicher: 10. Lukas Greiderer, 11. Martin Fritz, 23. Franz Josef Rehrl, 55. Dominik Terzer.

Copyright: gepa

© 2017 Tirol Werbung