Sie befinden sich hier:
Großes Rennen von Teresa

Langlauf-Weltcup

Großes Rennen von Teresa

 Platz fünf in Davos!    

Teresa Stadlober etabliert sich immer öfter im Kreis der Weltelite - beim 10 km Skating Weltcup in Davos  lief die Salzburgerin erneut in die Top 5. 

Am Ende fehlten nur 16,4 Sekunden  auf  die norwegische Siegerin Ingvild Flugstad Oestberg, die sich vor ihrer Landsfrau Ragnhild Haga und Krista Parmakoski (FIN) durchsetzen konnte.    
   
Auf das Podest fehlten Stadlober gar nur acht Sekunden, dementsprechend zufrieden war sie im Ziel: „Das war wieder ein unglaubliches Rennen. Die erste Runde war ich lange Zeit auf Podestkurs und auch in der zweiten Runde konnte ich bergauf richtig gut Tempo machen. Davos zählt nicht unbedingt zu meinen Lieblingsstrecken. Nach dem guten Saisonstart wusste ich aber, dass ich überall gut mitlaufen kann. Vom höchsten Punkt der Strecke geht es sehr lange bis ins Ziel, da hab ich leider etwas Zeit verloren. Das ist sicher noch ein Bereich, in dem ich besser werden kann. Dass ich bei einem Skating Einzelrennen so gut dabei bin, ist nicht selbstverständlich und bestätigt die gute Trainingsarbeit. Es macht momentan einfach richtig Spaß sich jedes Wochenende mit den besten Langläuferinnen der Welt zu messen."    

Eine starke Vorstellung lieferte auch das ÖSV-Herren-Trio ab. Beim 15 km Langlauf-Weltcup in Davos meldeten sich die Österreicher eindrucksvoll in der Weltspitze zurück. Beim Sieg von Maurice Manificat (FRA) vor den beiden Russen Sergey Ustiugov und Alexander Bolshunov gab es für alle ÖSV-Starter Weltcuppunkte. Max Hauke erreichte als 15. sein bestes Weltcupresultat. Bernhard Tritscher (24.) und Dominik Baldauf (26.) rundeten das starke Mannschaftsergebnis ab.

Stimmen:

Max Hauke: „Ich konnte von Beginn weg ein gutes Tempo gehen und wurde erst spät von Marcus Hellner, der hinter mir gestartet war, eingeholt. Das am Ende eine derart gute Platzierung auf dem Papier steht, macht mich beinahe  sprachlos. Voriges Jahr verfehlte ich einige Male knapp die Punkte. Die jahrelange harte Arbeit macht sich endlich bezahlt, umso schöner, das mit den Teamkollegen teilen zu können."

© 2017 Tirol Werbung