Sie befinden sich hier:
Gold an Posch und Stöckler

Kletter-Junioren-EM

Gold an Posch und Stöckler

Sieben Medaillen für KVÖ

Am vergangenen Wochenende (30.9. und 1.10.) fanden die Jugend- und Junioren-Europameisterschaften (Lead und Speed) im russischen Perm statt. 

Das KVÖ-Aufgebot durfte sich über sieben Medaillen freuen, davon fünf in der Kombination: Die Junioren Laura Stöckler und Jan-Luca Posch setzten ihren aktuellen Erfolgslauf fort und gewannen Kombi-Gold. Franziska Sterrer holte in der gleichen Kategorie Silber. In der U16 sicherten sich Thomas Podolan und Julia Lotz Bronze. Im Vorstieg gewannen Laura Stöckler (U20) und Celina Schoibl (U18) beide eine Bronzemedaille. 

Laura Stöckler hatte sich bei der Junioren-WM in Innsbruck im September zur Kombinations-weltmeisterin gekürt. Auch auf europäischer Ebene war sie in dieser Disziplin nicht zu schlagen: "Im Lead ist es mir sehr gut gegangen. Das hätte ich nach einer so langen und anstrengenden Saison nicht mehr erwartet! Ich habe mich von Runde zu Runde verbessert und bin sehr zufrieden mit dem 3. Platz.  Mit Platz 3 bei der Boulder-EM hatte ich eine gute Grundlage in der Kombination gelegt. Nach dem Lead-Wettkampf wusste ich, dass eine Medaille ziemlich sicher ist. Zusammen mit Franzi (Anm. Franziska Sterrer) am Podest zu stehen und die Goldmedaille zu gewinnen war für mich ein sehr schönes Erlebnis. Ich kann mehr als zufrieden auf eine der erfolgreichsten Saisonen in meiner bisherigen Karriere zurückblicken."

Die Niederösterreicherin holte den Titel vor ihrer Teamkollegin Franziska Sterrer, die sich mit Silber in der Kombination nach Boulder-Gold über eine weitere EM-Medaille freuen durfte.

Jan-Luca Posch ist neuer Junioren-Kombinationseuropameister

Der Tiroler Jan-Luca Posch war als Junioren-Bouldereuropameister nach Perm gereist und legte dort noch einen drauf. Trotz Krankheit sicherte er sich seinen zweiten internationalen Titel innerhalb von zwei Wochen: "Nachdem ich am Tag der Qualifikation krank geworden bin, hätte ich nicht mit so einem guten Ergebnis gerechnet. Ich bin vor allem mit meiner Leistung im Speed sehr zufrieden, da ich einen neuen persönlichen Rekord aufstellen konnte. Das motiviert natürlich sehr!".

In der U16 wurden die starken Leistungen von Julia Lotz und Thomas Podolan mit Bronze in der Kombination belohnt. Für beide war es die erste Medaille bei einem internationalen Großereignis.

Weitere Medaillen gab es für Celina Schoibl (Bronze in der U18-Lead-Wertung) und Laura Stöckler (Bronze bei den Junorinnen im Lead-Bewerb). 
 
Die U18 bestreitet noch die Kombinations-EM in St. Etienne (FRA) am 25. und 26. November. Dort werden nach der Jugend-WM in Innsbruck die zwei letzten Tickets für die Youth Olympic Games vergeben. Das österreichische Aufgebot in St. Etienne steht noch nicht fest.

© 2017 Tirol Werbung