Sie befinden sich hier:
Giro U 23

Giro U 23

Pech zum Abschluss  

Wildauer auf Platz 23

 

Das Finale des Giro-U23, in dem der junge Tiroler Markus Wildauer einige Tage lang ,,Geschichte“ geschrieben hatte, war nichts für schwache Nerven. Zwei Etappen standen auf dem Programm, im abschließenden Zeitfahren kam Wildauer zu Sturz, landete in der Gesamtwertung nach ein paar Tagen im Rosa Trikot letztlich auf dem 23. Platz.  

Teil eins des Schusstages war eine kurze Etappe von 72;8 Kilometern mit Start in Conegliano und Ziel in Valdobbiadene. Die Etappe war geprägt von hohem Tempo und einem Sturz im Feld, die Fahrer des Tirol Cycling Teams hatten den Anschluss verpasst, kamen nicht mit der ersten Gruppe ins Ziel. Am Nachmittag stand ein Zeitfahren von 22 Kilometern mit einem steilen Schlußanstieg nach Ca' del Poggio. Pech dabei für Markus Wildauer, der in der Abfahrt gestürzt war und sein guten Rhythmus verloren hatte.Dennoch - für das Tirol Cycling Team war dieser Giro ein Erfolg mit dem Etappensieg von Markus Wildauer bei der 2. Etappe und zwei Tagen im Rosa-Trikot.

© 2017 Tirol Werbung