Sie befinden sich hier:
ÖTV-Stars sensationell

Generali Open

ÖTV-Stars sensationell

Ofner eliminiert Pablo Cuevas

Der Super-Wednesday wurde seinem Namen mehr als gerecht. Dass die Zuschauer im Achtelfinale der Generali Open Kitzbühel voll auf ihre Kosten kamen, war speziell den beiden einzigen Österreichern im Feld zu verdanken.

Denn sowohl Sebastion Ofner wie auch Gerald Melzer lieferten großartige Vorstellungen ab, qualifizierten sich jeweils für die Runde der letzten Acht; womit ein Super-Tuesday garantiert ist. Die beiden mit einer Wildcard versehenen Lokalmatadore rissen die Fans immer wieder zu Standing Ovations hin. Nach Sebastian Ofner, der die Nummer eins des Turniers, Pablo Cuevas aus den Uruguay in einem begeisternden Match mit 6:3, 2:6, 7:6 eliminiert hatte,  nahm auch Gerald Melzer die nächste Hürde. Der 27-Jährige besiegte den Kolumbianer Santiago Giraldo mit 6:3 7:6 (7/1).

Kitzbühel hat einen neuen Publikumsliebling. Nichts hielt die Fans mehr auf den Rängen als Sebastian Ofner in unglaublich nervenstarker und überzeugender Manier den als Nummer eins gesetzten Pablo Cuevas aus dem Turnier verabschiedet hatte: „Ich habe sehr gut begonnen, im ersten Satz ein gutes Niveau gezeigt. Im Zweiten bin ich kurz weggebrochen, was Pablo gleich ausgenützt hat. Den dritten Satz spielte ich konstant auf hohem Level und das Tie Break war dann sicher sehr gut. Damit kann ich sehr zufrieden sein." Den Ball zum 5:1 im  Tie Break des dritten Satzes versenkte der 21-Jährige abgebrüht und mit unfassbarer Coolness mittels Vorhand-Winner „Da hatte ich ehrlich gesagt selber Gänsehaut", erklärt der Steirer, den die Stimmung am Center Court zu beflügeln scheint: „Ich würde mich schon als Rampensau bezeichnen, mag es, wenn Stimmung im Stadion herrscht."

Im morgigen Viertelfinale wartet der Argentinier Renzo Olivo. „Den kenn ich nicht einmal aus dem Fernsehen“, so Ofner. „Ich habe ihn noch nie spielen sehen."

(c) GEPA

Ich hätte gerne das Selbstbewusstsein, das Ofi hat“, erklärt auch Gerald Melzer, der sich heute in einer Zweisatz-Partie gegen den kolumbianischen Qualifikanten Santiago Giraldo ins Viertelfinale spielte: „Ich bin froh, dass ich in zwei Sätzen durch bin, das war alles andere als einfach. Ich bin zufrieden, dass ich konzentriert und ruhig geblieben bin und wenig Fehler gemacht habe“, so Melzer, der morgen auf den Portugiesen Joao Sousa treffen wird: „Ich habe ihn nicht in bester Erinnerung. Wir haben 2016 im Davis Cup gegeneinander gespielt und da hab ich in drei Sätzen verloren“, so Melzer, der den Heimvorteil nun aber zu nutzen weiß: „Kitzbühel ist mir auch spielerisch absolut an`s Herz gewachsen. Für mich war`s immer der größte Wunsch in Österreich gut zu spielen.  Das ist mir lange nicht gelungen, aber seit letztem Jahr fühle ich mich hier superwohl und genieße es hier zu spielen.“
 
Philipp Kohlschreiber eröffnet die morgigen Viertelfinalpartien des Generali Open Kitzbühel am Center Court. Der Wahl-Kitzbüheler spielte gestern die kürzeste Achtelfinalbegegnung des Tages, fertigte den Tschechen Jiri Vesely souverän in 67 Minuten ab: „Ich habe ein gutes Match abliefern können, spiele momentan gutes Tennis. Es ist natürlich von Vorteil, dass das Match zumindest gefühlt etwas weniger intensiv war als meine Erstrundenpartie. Ich konnte Jiri besser bewegen als er mich.“ Im Viertelfinale trifft er morgen auf den Serben Dusan Lajovic, der heute überraschend die Nummer vier des Turniers Gilles Simon (FRA) nach Hause schickte.

Ergebnisse aus dem Doppel-Achtelfinale:

Philipp Oswald / Max Mirnyi (AUT/BLR) vs Gerald Melzer / Tristan-Samuel Weissborn (AUT) 7:5 6:3

Julian Knowle / Matwe Middelkoop (AUT/NED) vs Sebastian Ofner / Tommy Haas (AUT/GER) 6:1 6:4

Programm 



Montag bis Freitag


11:00 Uhr Hauptbewerb



Freitag, 4. August 2017


11:00 Uhr Spielstart: Semifinale




Samstag, 5. August 2017


11:00 Uhr Generali Open Doppel-Finale mit anschl. Siegerehrung

14:00 Uhr Generali Open Single-Finale mit anschl. Siegerehrung

10:30-16:00 Uhr Trade Village, Fan-TV, Entertainment, Gewinnspiele & Activities


© 2017 Tirol Werbung