Sie befinden sich hier:
Sensation durch die Haie

EBEL

Sensation durch die Haie

3:1-Sieg beim Meister

Die Vienna Capitals sind erstmals seit längerer Zeit nach 60 Minuten wieder ohne Punkte geblieben.

Der Titelverteidiger der Erste Bank Eishockey Liga (EBEL) musste sich in der 30. Runde zu Hause im Eissportzentrum Kagran den TWK Innsbrucker Haien mit 1:3 (0:1 1:1 0:1) geschlagen geben und kassierte damit erst die fünfte Saisonniederlage in regulärer Spielzeit.

Zum Matchwinner für die Innsbrucker wurde neben Torhüter Rene Swette diesmal Hunter Bishop. Der 30-jährige Amerikaner erzielte in der 25. Minute das „Game winning goal“ und sorgte in der 59. Minute mit einem Schuss ins leere Tor auch für den Endstand. Fabio Schramm hatte die Gäste in der 15. Minute in Führung geschossen, Rafael Rotter war aus Sicht der Wiener in der 28. Minute nur der Anschlusstreffer vergönnt.

In der Tabelle verpassten es die Capitals damit, den Vorspürung auf die Black Wings Linz weiter auszubauen. Der Titelverteidiger führt weiter elf Punkte vor den Oberösterreichern. Am Freitag gastieren die Wiener beim KAC, die Linzer empfangen Red Bull Salzburg. Die Innsbrucker schoben sich mit ihrem insgesamt 15. Saisonsieg - dem zwölften nach 60 Minuten - auf sieben Punkte an die „Bullen“ heran. 

Weiteres Ergebnis: Villacher SV – Dornbirn 2:1.

© 2017 Tirol Werbung