Sie befinden sich hier:
Nächste Pleite für die Haie

EBEL Liga


Nächste Pleite für die Haie

2:4 gegen souveränen KAC

Und wieder eine bittere Pleite für die Innsbrucker Haie. Nur zwei Tage nach dem 0:1 von Bozen mussten sich die Innsbrucker diesmal in Linz bei den Black Wings mit 6:2 geschlagen geben. 

Das war ein bitterer Abend für die Innsbrucker Haie. Nur wenige Tage nach den Niederlagen in Bozen und Linz mussten sich die Tiroler diesmal auf eigenem Eis dem KAC verdient mit 2:4 geschlagen geben. Dabei hatte Headcoach Rob Pallin sein Team mit Nachdruck auf die so wichtige Partie gegen den Rekordmeister eingeschworen. Doch die Gäste erwischten schon den besseren Start, und es dauerte fast zehn Minuten ehe sich den Gastgebern erste Möglichkeiten eröffneten. Das 0:0 zur Pause war dennoch eher glücklich für die Haie, im zweiten Abschnitt versuchten beide Teams recht schnell offensiv Akzente zu setzen, die Null stand aber lange Zeit auf der Anzeigetafel. Mit Fortdauer des zweiten Drittels erarbeiteten sich die Gäste dann ein Chancen plus, Lundmark, Talbot und Richter scheiterten aber allesamt an einem starken Patrik Nechvatal im Tor der Innsbrucker. In der 37. Minute war diese Torsperre allerdings durchbrochen. Eben jener Richter fälschte einen Schuss unhaltbar ab – 0:1. Im Gegenzug wäre den Haien beinahe der Ausgleich gelungen, doch Schennach scheiterte völlig freistehend. Fans, die sich vom HCI im letzten Drittel eine große Aufholjagd erwartet hatten, wurden recht bald bitter enttäuscht – denn nicht einmal vier Minuten waren da gespielt, da war das Spiel schon entschieden. Der KAC hatte mit einem Doppelschlag zum 0:3 für klare Verhältnisse gesorgt, die Haie zeigten in der Folge zwar Moral, konnten auch zwei Treffer erzielen, die Niederlage war aber nicht mehr abzuwenden. Bereits am Sonntag gibt es für die Tiroler die nächste Chance in Znojmo.

© 2017 Tirol Werbung