Sie befinden sich hier:
9:3-Pleite der Haie

EBEL

9:3-Pleite der Haie

2 Siege fehlen für Play-off

Das war ein bitteres Ende der Dienstreise nach Zagreb.

Wie schon am Vortag gegen den KAC waren die Innsbrucker Haie gegen Medvescak schnell mit  3:0, dann sogar mit 4:0 in Rückstand geraten und trotz großer Moral gelang diesmal keine Aufholjagd. Schließlich stand nach 60 Minuten ein 9:3 für die Kroaten auf der Anzeigentafel, die höchste Niederlage seit langem für die Schützlinge von Trainer Rob Pallin (Bild).

Kurz hatte es zwar ausgesehen, vor allem nach dem schnellen 5:3 im letzten Drittel, als könnten sich die Innsbrucker noch einmal herankämpfen, doch dumme Strafen einerseits und eine unglaubliche Effizienz der Gastgeber vor dem HCI-Tor führten zu diesem doch deutlichen Ergebnis.

In den übrigen Spielen gab es folgende Resultate:
Bozen – Wien 2:3 n. P.;
Graz gegen Znojmo 3:1,
VSV gegen Salzburg 1:4
Fehervar gegen KAC 0:3.

In der Tabelle führt nach wie vor Wien vor Linz, Salzburg, dem KAC und Innsbruck, Zagreb ist Sechster.

© 2017 Tirol Werbung