Sie befinden sich hier:
      Favoritenrolle für Flock

Weltcup in Igls

Favoritenrolle für Flock

Bob-Teams mit Podest-Chancen

Hochbetrieb herrscht in diesen Tagen auf der Innsbrucker Olympiabahn in Igls.  Nachdem sich die Kunstbahnrodler mit einigen Medaillen (davon 2x Gold für Wolfgang Kindl) von der Heim-Weltmeisterschaft verabschiedet haben, steht das Weltcup-Weekend für Skeleton und Bob auf dem Programm.

Ein Top-Highlight im Tiroler Sport-Veranstaltungskalender und vor allem eine riesige Herausforderung für Österreichs Athleten in den diversen Konkurrenzen. Am Freitag, 3. Februar starten die Rennen der Skeletonis, am Samstag, den 4. Februar matchen sich die 2er-Bobs und für den Abschluss sorgen die 4er-Bobs am Sonntag, 5. Februar.

Erwartet wird erneut – wie schon bei den Rodlern – ein spannendes Duell zwischen Deutschland gegen Österreich, wenngleich die AthletInnen aus Nordamerika, Russland und den baltischen Staaten ein gewichtiges Wörtchen  mitplaudern möchten, die traditionell starken Schweizer Bobs  nicht zu vergessen. Für die 2er-Bob-Bewerbe haben 32 Herrenteams und 24 Damenteams gemeldet, zum 4er-Bob 32 Mannschaften und für die Skeleton-Rennen liegen die Nennungen von 22 Damen und 26 Herren vor. 

Nicht zuletzt aufgrund der tollen Erfolge der Österreicher bei den erst kürzlich ausgetragenen Europameisterschaften in Winterberg spekulieren die Veranstalter mit rund 10.000 Besuchern. Zur Erinnerung – in Winterberg hatte Janine Flock im Skeleton Silber erobert, während die Bob-Teams im Zweier mit Christina Hengster/Jennifer Onasanya bzw. der Vierer mit dem Tiroler Benjamin Maier am Steuer jeweils Bronze nach Hause fuhren.  Den Weltcup-Bewerb in Innsbruck wird Christina Hengster übrigens mit Sanne Dekker bestreiten.

Neben den sportlichen Höhepunkten können sich alle Besucher auch auf ein musikalisches Side-Event freuen: Am Samstag  findet im Besucherzelt ab 17:00 Uhr eine After Bob Party statt.

Verkehrsregelung


Am Samstag 4.2. und Sonntag 5.2. wird die Landesstraße L9 von der Kreuzung Grünwalderhof in Richtung Aldrans als Einbahn geführt. Die Anreise zur Bobbahn kann also nur über Igls erfolgen. Parkmöglichkeiten entlang der Straße.

© 2017 Tirol Werbung