Sie befinden sich hier:
        ÖSV-Duo sensationell

Biathlon-Weltcup

ÖSV-Duo sensationell

Hauser/Eder gewinnen Auftakt

 Das ÖSV-Duo Lisa Hauser und Simon Eder triumphierte beim Single-Mixed-Bewerb im schwedischen Östersund und sorgte damit für einen perfekten Weltcupeinstand für das österreichische Biathlonteam. 

Für die 23-jährige Tirolerin und den 34-jährigen Salzburger, die einmal mehr als schnelle und treffsichere Schützen brillierten, war es bereits der zweite Weltcupsieg in dieser noch jungen Disziplin.    
   
Lisa Hauser mischte von Beginn an im Spitzenfeld mit und übergab nach nur einem Nachlader auf Rang zwei (0,2 sec. hinter Kasachstan) an ihren Teamkollegen Simon Eder. Der Routinier aus Saalfelden brachte Österreich mit zwei fehlerlosen Serien überlegen an die Spitze. Hauser zeigte auch in ihrem zweiten Turn eine starke Leistung, behauptet mit einem Nachlader souverän die Führung und schickte Eder auf Pole Position ins große Finale. Der Salzburger behielt am Schießstand seine weiße Weste und brachte die österreichische Führung souverän ins Ziel. Das erste Podest dieser Saison komplettierten die Teams aus Deutschland (Hinz/Lesser|+16,5 sec.) und Kasachstan (Vishnevskaya/Braun|+32,7 sec.).                        

Stimmen


Lisa Hauser: „Es ist einfach unglaublich beim ersten Rennen gleich ganz oben zu stehen. Es war bis zum Schluss sehr spannend. Das erste Rennen ist immer etwas Besonderes, denn man ist enorm angespannt. Das Schießen war gut, läuferisch war es noch nicht hundertprozentig zufriedenstellend. Dem letzten Schießen von Simon habe ich relativ entspannt entgegengesehen. Er hat das gnadenlos durchgezogen."    
   
Simon Eder: „Erstes Rennen, erster Sieg – das ist ein Traum. Es hat sich schon jetzt ausgezahlt, wieder ein Jahr zu schuften. Ich habe gewusst, dass es eine der härtesten Single-Mixed-Bewerbe ist, weil du hier die Belastung vom letzten Anstieg immer bis zum Schießstand mitschleppst. Aber ich konnte es mir gut einteilen. Ich glaube taktisch war es eine starke Leistung und das ist bei der Single-Mixed das Wichtigste. Es geht nicht darum immer hundertprozentig am Anschlag zu laufen, sonst gehen die Serien nicht mehr. Am Schießstand war es heute perfekt."    

Simon Eder (c) GEPA

Weiteres Programm Östersund

Mittwoch, 29.11.2017
17:15 Uhr

Einzel Damen


 Donnerstag, 30.11.2017
17:15 Uhr


Einzel Herren


 Freitag, 01.12.2017
17:45 Uhr



Sprint Damen

Samstag, 02.12.2017
14:45 Uhr

Sprint Herren

Sonntag, 03.12.2017
13:15 Uhr
15:15Uhr


Verfolgung Damen
Verfolgung Herren

© 2017 Tirol Werbung