Sie befinden sich hier:
Tsvetkov mit Premierensieg




Weltcup-Finale

Tsvetkov mit Premierensieg

Lisa Hauser Top 15

Mit dem ersten Weltcupsieg von Maxim Tsvetkov ist die Biathlon-Saison der Herren zu Ende gegangen.

Der 26-jährige Russe feierte beim 15 km Massenstart in Tyumen einen vielumjubelten Heimerfolg. Rang zwei ging an den Norweger Erlend Bjöntegaard (+3,6 sec.), der wie Tsvetkov fehlerlos blieb. Johannes Thingnes Bö (NOR/+12,3) lachte als Dritter vom letzten Siegerbild dieser Saison.  

Für das österreichische Team endete der finale Wettkampf in Westsibirien ohne Spitzenplatz. Das Duo Simon Eder und Julian Eberhard kam nach zwei bzw. fünf Strafrunden nicht über die Ränge 21 und 25 im 30-köpfigen Starterfeld hinaus.Dafür zeigte Lisa Hauser noch einmal auf. Die Tirolerin hatte auch im letzten Bewerb der diesjährigen Biathlonsaison wie am Vortag Rang 15 erreicht. Hauser  traf im abschließenden Massenstartrennen 19 der 20 Scheiben und hatte im Ziel 44,4 Sekunden Rückstand auf die weißrussische Siegerin Darya Domratcheva. Rang zwei ging an die Slowakin Paulina Fialkova, die wie Domratcheva einmal in die Strafrunde musste. Die fehlerfreie Französin Anais Chevalier wurde Dritte.

„Das war ein guter Abschluss für mich. In dieser Saison war ich nicht so oft in den Top-15, deshalb bin ich nicht nur mit der Leistung, sondern auch mit dem Ergebnis zufrieden", erklärte Lisa Hauser, die sich beim Finale in Tyumen dreimal in den Top-15 klassieren konnte.     Den Gesamtweltcup in einer extrem spannenden Entscheidung sicherte sich zum dritten Mal Kaisa Mäkäräinen. Der Finnin reichte  Rang sechs, um die Saison knapp vor ihrer slowakischen Kontrahentin Anastasiya Kuzmina (heute 11.) auf Rang 1 zu beenden.         

© 2017 Tirol Werbung