Sie befinden sich hier:
    Laura schreibt Geschichte

Biathlon-WM

Laura schreibt Geschichte

Damen Massenstart

5 x Gold, 1 x Silber  

Die Biathlon-WM, an sich schon ein Highlight der Extraklasse, hat ihren Rekord für die Ewigkeit. Dank Laura Dahlmeier.

Die 23-Jährige aus Garmisch-Partenkirchen gewann vor rund 20.000 Fans und damit fast ausverkauftem Haus in Hochfilzen ihre fünfte Goldmedaille. Damit müssen die Geschichtsbücher neu geschrieben werden, denn nie zuvor hatte eine Biathletin fünf Titel bei einer WM gesammelt, als Draufgabe nahm sie noch Silber im Sprint mit nach Hause. Die alte Bestmarke hatte bis zum 20. Februar 2017 die Norwegerin Tora Berger mit viermal Gold und zweimal Silber (2013) gehalten.

Der Triumph im abschließenden Massenstart war die Krönung einer außergewöhnlichen Performance über elf Tage. Nur 48 Stunden nachdem Laura Dahlmeier nach dem Erfolg mit der  Staffel einen Kreislaufkollaps erlitten hatte, holte sie im Massenstart noch einmal die letzten Reserven aus ihrem Körper und entschied das Duell gegen die ebenso sensationell agierende Susan Dunklee auf den letzten Kilometern für sich. Platz drei und damit Bronze sicherte sich – ebenfalls mit einem tollen Finish – die Finnin Kaisa Mäkäräinen.

Saisonübergreifend war es für die junge Bayerin in Österreich bereits ihre elfte WM-Medaille in Serie. Auch das hat es zuvor bei einer WM der Skijäger noch nie gegeben.

,,Das ist gigantisch, Wahnsinn, wie das alles ausgegangen ist. Das ist ein ganz großes Geschenk", sagte Dahlmeier. Nicht nach Wunsch verlief das Rennen für Lisa Hauser, die mit fünf Fehler im Liegend-Schießen früh alle ihre Außenseiterchancen gleichsam ,,verschoss“ und am Ende mit Platz 25 diese WM abschloß.

Medaillenspiegel    
RangNation Gold Silber Bronze Gesamt
1Deutschland61-7
Frankreich1247
3Tschechien1215
4USA11-2
5Russland1-12
6Norwegen-213
7Weißrussland-1-1
7Ukraine-1-1
8Österreich--11
8Italien--11
8Finnland--11

Programm der Biathlon WM in Hochfilzen

Sonntag, 19. Februar:

14:45 Uhr:
15:45 Uhr: 



Massenstart Herren
Schlussfeier

© 2017 Tirol Werbung