Sie befinden sich hier:
Fourcade wieder überragend

Biathlon-Weltcup

Fourcade wieder überragend

ÖSV-Herren nicht im Spitzenfeld

Kein Erfolgserlebnis gab es für Österreichs Biathlon-Herren beim ersten Rennen des neuen Jahres im deutschen Oberhof. Julian Eberhard, der dreimal in die Strafrunde musste, landete im 10 km Sprint als bester ÖSV-Athlet auf Rang 18.

Eberhards Rückstand auf Sieger Martin Fourcade (FRA) betrug 1:25,5 Minuten. Der Weltcupführende aus Frankreich, der am Schießstand fehlerlos agierte, schaffte es damit im neunten Einzelrennen der Saison zum ebensovielten Mal auf das Podest. Die Ränge zwei und drei gingen mit Emil Hegle Svendsen (+8,1 sec./0 Fehler) und dem in der Loipe überragenden Johannes Thingnes Bö (+10,2 sec./2 Fehler) an Norwegen. Aus österreichischer Sicht schaffte es noch Tobias Eberhard als 31. (2 Fehler) in die Punkteränge. Mit Dominik Landertinger, der bei seinem Weltcup-Comeback Rang 51 (2 Fehler) belegte, konnte sich ein dritter Österreicher für die morgige Verfolgung qualifizieren.

Reinhard Gösweiner (ÖSV-Cheftrainer): „Heute ist keiner unserer Athleten mit einer Null durchgekommen, das ist natürlich enttäuschend, denn die Verhältnisse am Schießstand waren nicht so schwierig. Die Gründe dafür und auch die einzelnen Laufleistungen müssen wir erst in Ruhe analysieren. So ein Ergebnis ist natürlich doppelt bitter, da jetzt auch die Ausgangslage für die morgige Verfolgung alles andere als gut aus.“

Programm Oberhof

Samstag, 6.1.2018
12.15 Uhr
15.00 Uhr

Sonntag, 7.1.2018
11.30 Uhr
14.30 Uhr


Verfolgung Damen
Verfolgung Herren


Staffel Damen
Staffel Herren

© 2017 Tirol Werbung