Sie befinden sich hier:
Gasser gewinnt Weltcup

Sieg ohne Start

Gasser gewinnt Weltcup

Kleine Kugel im Big-Air

Anna Gasser ist Big-Air-Weltcupsiegerin 2017/18! Die Kärntnerin, die auf ein Antreten beim letzten Saisonbewerb in dieser Woche im kanadischen Quebec verzichtet hatte, kann in Kanada von keiner der sechs Finalistinnen noch von Platz eins in der Disziplinenwertung verdrängt werden.

Als einzige Riderin hätte an diesem Wochenende noch Carla Somaini der Österreicherin die kleine Kristallkugel streitig machen können. Dazu hätte die Schweizerin zumindest Zweite werden müssen. Doch Somaini kam am Freitag im ersten Qualifikationsrun zu Sturz und erlitt dabei eine Schienbeinprellung. Aufgrund der Verletzung konnte Somaini zu ihrem zweiten Versuch nicht mehr antreten und verpasste damit den Finaleinzug.

"Dass sich für mich jetzt auch noch die kleine Kristallkugel für den Sieg im Big-Air-Weltcup ausgegangen ist, ist der perfekte Abschluss einer großartigen Saison", freute sich Gasser, die in diesem Winter im Big Air die ersten beiden Weltcupbewerbe in Mailand und Peking, die X-Games in Aspen und Olympia-Gold in Pyeongchang gewonnen hat.
 
Philipp Kundratitz zieht in Quebec ins Finale ein

Philipp Kundratitz hat sich in Quebec als Qualifikations-Zehnter das letzte Ticket für die Entscheidung der Herren gesichert. Der Tiroler führte im zweiten Run einen "Backside 1260" sauber aus und erhielt dafür 73,00 Punkte, die zur Teilnahme am Zehnerfinale reichten. Für den Salzburger Alois Lindmoser (59,25) war hingegen mit Platz 16 in der Qualifikation Endstation.  

© 2017 Tirol Werbung