Sie befinden sich hier:
Tessa Worley jubelt wieder

Ski-Weltcup

Tessa Worley jubelt wieder

Lenzerheide

Schild rettet ÖSV-Ehre

Tessa Worley hat nach über einem Jahr wieder im Weltcup triumphiert.

Die französische Weltmeisterin gewann den Riesentorlauf von Lenzerheide knapp vor der Deutschen Viktoria Rebensburg und der Überraschungsläuferin Meta Hrovat aus Slowenien. Bernadette Schild klassierte sich als beste ÖSV-Läuferin auf Platz neun.

In einer spannenden Entscheidung hatte Worley ihre Halbzeitführung um 0,07 Sekunden vor Rebensburg, die zuletzt auf dem Kronplatz gewonnen hatte, verteidigt. Für die 28-Jährige war es der erste Sieg seit dem 7. Jänner 2017 in Maribor und der insgesamt zwölfte im Weltcup - allesamt im Riesentorlauf. Worley übernahm damit auch wieder die Führung im Riesentorlauf-Weltcup.

Wie eine Siegerin strahlte auch die Drittplatzierte Hrovat. Die 19-Jährige katapultierte sich mit Laufbestzeit im zweiten Durchgang von Platz 14 noch auf Rang drei und schaffte damit erstmals in ihrer Karriere den Sprung auf das Podest. Gesamtweltcup-Spitzenreiterin Mikaela Shiffrin aus den USA musste sich mit Platz sieben zufriedengeben.

Die Österreicherinnen gelang im zweiten Sprung nicht der erhoffte große Sprung nach vorne. Anders als zuletzt auf dem Kronplatz gab es diesmal aber immerhin einen Platz in den Top Ten. Schild, schon nach dem ersten Durchgang beste ÖSV-Läuferin, verbesserte sich in der Entscheidung leicht und beendete zeitgleich mit der Italienerin Federica Brignone das Rennen auf dem neunten Platz.

Unmittelbar hinter der Salzburgerin landeten ihre Teamkolleginnen Stephanie Brunner und Ricarda Haaser auf den Rängen elf und zwölf. Auch Eva-Maria Brem holte als 28. noch ein paar Weltcup-Punkte. „Ich bin sehr zufrieden, es wäre aber im zweiten sicher noch ein bisschen mehr drinnen gewesen, da bin ich etwas zu rund gefahren“, sagte Schild.

Ergebnis RTL

1. Tessa Worley (FRA)
2. Victoria Rebensburg (GER)
3. Meta Hrovat (SLO)
4. Simone Wild (SUI)
5. Ana Drev (SLO)
........
9. Bernadette Schild (AUT)
11. Stephanie Brunner (AUT)
12. Ricarda Haaser (AUT)
28. Eva-Maria Brem (AUT)

02:10.81
+ 00.07
+ 01.45
+ 01.49
+ 01.59

+ 02.13
+ 02.20
+ 02.22
+ 06.93

Weltcupstand Damen

AthletinPunkte
1. Mikaela Shiffrin (USA)1477
2. Viktoria Rebensburg (GER)714
3. Wendy Holdener (SUI)702
4. Tina Weirather (LIE)609
5. Petra Vlohva594

© 2017 Tirol Werbung