Sie befinden sich hier:
Holdener mit Heimsieg

Ski-Weltcup

Holdener mit Heimsieg

Lemzerheide

Siebenhofer auf Platz fünf

So etwas nennt man einen klassichen Heimsieg - Wendy Holdener gewann mit einer starken Slalomleistung die Superkombination der Damen in Lenzerheide.

Die Weltmeisterin aus der Schweiz hatte nach Platz vier im Super-G im Slalom das Ergebnis umgedreht  und gewann vor Marta Bassino aus Italien und der Slowenin Ana Bucik, die von Rang 30 noch auf das Podest fuhr. Beste Österreicherin wurde Ramona Siebenhofer als Fünfte.

Holdener lag bei ihrem ersten Saisonsieg und ihrem dritten im Weltcup überhaupt am Ende 1,55 Sekunden vor Bassino. Bucik landete eine Hundertstelsekunde hinter der Italienerin auf Platz drei. Die Slowenin hatte sich in der Entscheidung mit Laufbestzeit gleich um 27 Plätze verbessert und schaffte es erstmals in ihrer Karriere auf das Podest. Super-G-Siegerin Lindsey Vonn aus den USA klassierte sich mit 1,88 Sekunden Rückstand auf Holdener letztlich auf dem vierten Rang.Holdener durfte sich zum zweiten Mal über einen Heimsieg in Lenzerheide freuen. Bereits 2016 hatte die Schweizerin vor eigenem Publikum ihren zweiten und bis dato letzten Weltcup-Sieg gefeiert. „Ich fühle mich schon auf dem Super-G extrem wohl. Die vielen Leute haben mir bisher auch immer geholfen, ich hatte viele gute Erinnerungen“, sagte Holdener. Die 24-Jährige unterstrich damit ihre Favoritenrolle in dieser Disziplin für Olympia: „Ich habe die Favoritenrolle schon seit der WM, von dem her passt das gut.“

Als beste Österreicherin fuhr Ramona Siebenhofer unmittelbar hinter Vonn auf den fünften Rang und erzielte damit ihr bisher bestes Weltcup-Ergebnis in einer Kombination. Der Steirerin gelang dabei eine Verbesserung um 13 Plätze. „Für ganz vorne habe ich es schon im Super-G vergeben, ich war da viel zu fehlerhaft unterwegs. Der Slalom war aber sehr solide“, sagte Siebenhofer. Christina Ager wurde 13., Stephanie Venier, nach dem Super-G als Achte noch beste ÖSV-Läuferin, fiel auf Platz 20 zurück.

Ergebnis RTL

1. Wendy Holdener (SUI)
2. Marta Bassino (ITA)
3. Ana Bucik (SLO)
4. Lindsey Vonn (USA)
5. Ramona Siebenhofer (AUT)
........
13. Christina Ager (AUT)
20. Stephanie Venier (AUT)

02:01.18
+ 01.55
+ 01.56
+ 01.88
+ 02.00

+ 03.11
+ 04.66

Weltcupstand Damen

AthletinPunkte
1. Mikaela Shiffrin (USA)1477
2. Wendy Holdener (SUI)686
3. Viktoria Rebensburg (GER)634
4. Tina Weirather (LIE)601
5. Lara Gut (SUI)581

© 2017 Tirol Werbung