Sie befinden sich hier:
Dreifachsieg für Italien

Ski-Weltcup

Dreifachsieg für Italien

Bad Kleinkirchheim

Veith beste ÖSV-Läuferin

Italiens Damen haben bei einer „Sprintabfahrt“ in Bad Kleinkirchheim erstmals in ihrer Geschichte die ersten drei Plätze belegt.

Sofia Goggia gewann das Rennen auf der verkürzten, aber anspruchsvollen Strecke in 1:04,00 Minuten vor Federica Brignone (+ 1,10 Sekunden), die bereits am Samstag den Super-G gewonnen hatte, und Nadia Fanchini (+ 1,45). Für Goggia, die bei schlechter Sicht einfach die mutigste Fahrweise gewählt hatte, war es der dritte Weltcup-Sieg nach ihren Erfolgen in Abfahrt und Super-G Anfang März 2017 in Jeongseon.

Die ÖSV-Läuferinnen kamen mit Strecke und Bedingungen nicht zurecht. Nur zwei erreichten die Top Ten. Beste Österreicherin wurde Anna Veith als Achte (+ 2,03) unmittelbar vor Stephanie Venier (+ 2,06). „Man wird so durchgeschüttelt, ich bin froh, dass es gutgegangen ist“, meinte Veith.  Die Abfahrt war wegen der schwierigen Bedingungen auf verkürzter Strecke ausgetragen worden, der Start hinunterverlegt. Damit entfiel das extrem steile Startstück „Klammerstich“. Grund war die schlechte Sicht sowie die Piste, die sich wegen der tagelangen Behandlung mit Wasser und gesunkener Temperaturen am Renntag extrem eisig und unruhig präsentierte.

An den Zeiten der offenbar furchtlosen Italienerinnen scheiterten nicht nur die ÖSV-Mädels sondern auch Favoritinnen wie Lindsey Vonn (+ 3,03), Lara Gut und Michelle Gisin, die mit der schlechten Sicht auf dem welligen Kurs nicht zurechtkamen. Goggia war jedenfalls zutiefst zufrieden mit ihrer Leistung: „Ich bin wirklich glücklich mit meiner Abfahrt. Man weiß nie, wie es geht, ich habe den Ski einfach laufen lassen. Ich hatte genug davon, einfach nur anzukommen. Heute war ich sicher die Mutigste. Der Goggia-Stil hat funktioniert.“

Ergebnis Abfahrt

1. Sofia Goggia (ITA)
2. Federica Brignone (ITA)
3. Nadia Fanchini (ITA)
4. Tiffany Gauthier (FRA)
5. Tina Weirather (LIE)

........

8. Anna Veith
9. Stephanie Venier 
14. Cornelia Hütter
16. Ramona Siebenhofer
18. Nicole Schmidhofer
21. Tamara Tippler
29. Christine Scheyer

01:04.00
+ 01.10
+ 01.45
+ 01.59
+ 01.74



+ 02.03
+ 02.06
+ 02.27
+ 02.33
+ 02.37
+ 02.50
+ 03.16

Weltcupstand Damen

Platz/NamePunkte
1. Mikaela Shiffrin (USA)1381
2. Wendy Holdener (SUI)560
3. Petra Vhlova (SLK)554
4. Victoria Rebensburg (GER)534
5. Frida Hansdotter (SWE)499

© 2017 Tirol Werbung