Sie befinden sich hier:
13. Saisonsieg für Hirscher

Weltcup-Finale

13. Saisonsieg für Hirscher

Shiffrin nicht zu stoppen

Beim Weltcup-Finale im schwedischen Aare hat sich Marcel Hirscher im abschließenden Riesentorlauf-Bewerb einmal mehr durchsetzen können. Bei den Damen gewann Mikaela Shiffrin den letzten Slalom der Saison. 

13 Siege in einer Saison - das haben bisher nur Hermann Maier und Ingemar Stenmark schaffen können. Bis Samstag, als Marcel Hirscher mit dem Sieg im Abschluss-Riesentorlauf zu dieser Marke aufsteig. Der Salzburger setzte sich wieder einmal vor dem Norweger Henrik Kristoffersen durch, der am Ende 23 Hundertstel Rückstand auf Hirscher hatte. Der Franzose Victor Muffat-Jeandet lag als Dritter 0,26 zurück. Der Tiroler Manuel Feller, als einziger Österreicher neben Hirscher am Start, ärgerte sich im Ziel über Platz zehn. 

Am Sonntag könnte Hirscher mit einem Erfolg im Slalom einige Rekorde aufstellen: Neben den meisten Saisonsiegen (14) könnte der siebenfache Weltcup-Gesamtsieger auch den Rekord für die meisten Slalom-Saisonsiege (8) einfahren. Bisher hält Hirscher bei 58 Weltcup-Erfolgen.

Shiffrin nicht zu stoppen

Mikaela Shiffrin gewann den letzten Slalom der Saison in eindrucksvoller Manier. Die Weltcup-Gesamtsiegerin setzte sich mit überragenden 1,58 Sekunden vor der Schweizerin Wendy Holdener und Olympia-Siegerin Frida Hansdotter (1,59 Sekunden) durch und feierte damit ihren siebten Slalom-Saisonerfolg.

Berndatte Schild, nach dem ersten Durchgang noch auf dem zweiten Platz, fiel im zweiten Durchgang auf den fünften Platz zurück und wurde damit beste Österreicherin. Katharina Gallhuber wurde Siebte, Katharina Liensberger folgte auf Platz acht.  

© 2017 Tirol Werbung