Sie befinden sich hier:
Anna Veith zeigte auf

Damen-Weltcup

Anna Veith zeigte auf

Val d’Isere

 Windlotterie an Flury

St. Moritz und das Wetter. Wie schon die Kombination, so war auch der Super-G der Damen stark von den Witterungsbedingungen beeinflusst worden. 

Vor allem der wechselnde Wind sorgte einmal als Gegenwind, dann wieder als Rückenwind für unterschiedliche Verhältnisse. Am besten nutzte die 24-jährige Schweizerin Jasmin Flury die Situation und holte sich mit 1:02,59 Minuten ihren ersten Weltcup-SiegZweite auf dem Podest war ihre Landsfrau Michelle Gisin (+0,10). Tina Weirather, bei der es lange Zeit so aussah, als könnte die Liechtensteinerin ihren saisonübergreifend dritter Super-G-Sieg in Folge feiern, wurde Dritte (+0,16).

Beste Österreicherin wurde Anna Veith als Fünfte (+0,34), die nach ihrer langen Verletzungspause ihren Aufwärtstrend fortsetzte und mit einer guten Fahrt unterstrich, dass bald wieder mit ihr im Kampf um den Sieg gerechnet werden kann. Die 28-jährige Salzburgerin war im ORF-Gespräch auch entsprechend kampfeslustig.

Ergebnis

1. Jasmine Flury (SUI)
2. Michelle Gisin (SUI)
3. Tina Weirather (LIE)
4. Federice Brignone (ITA)
5. Anna Veith (AUT)
....
11. Stephanie Venier
13. Nicole Schmidhofer
15. Cornelia Hütter
21. Tamara Tippler
23. Stephanie Brunner
27. Ramona Siebenhofer

01:02.59
+ 00.10
+ 00.16
+ 00.34
+ 00.55

+ 01.00
+ 01.05
+ 01.23
+ 01.41
+ 01.53
+ 01.84

© 2017 Tirol Werbung