Sie befinden sich hier:
Alpenvolleys weiter stark

Volleyball

Alpenvolleys weiter stark

Heimsieg gegen Düren

Die Alpenvolleys sind in der Deutschen Volleyball-Liga endgültig angekommen.

Die  Spielgemeinschaft von HYPO Tirol mit Unterhaching steht nach vier Runden in der Tabelle auf Platz drei und das nach einem hart erkämpften 5-Satz-Erfolg über die bisherige Sensationsmannschaft Düren. Sonntag, 14.30 was für eine Uhrzeit? Kommen da überhaupt Fans in die Halle? Die Frage war spätestens Mitte des ersten Satzes beantwortet und zwar deutlich – mit einem Ja! Knapp 1000 Zuschauer hatten sich zu diesem Spitzenduell eingefunden und wurden für ihr Kommen auch belohnt. 

Der erste Satz an diesem ,,Ladys-Day“ ging zwar noch mit 19:25 an die Gäste aus Düren, die zu vor mit klaren Siegen gegen die Titelanwärter Berlin und Frankfurt überrascht hatten. Doch dann demonstrierten die Alpenvolleys, frenetisch angefeuert vom begeisterten Publikum, dass sie in der neuen Liga, der neuen Umgebung mitmischen wollen. Satz zwei ging knapp mit 25:23 an die Gastgeber, die Zuschauer wollten mehr von diesem ,,geilen" Sport und sorgten für eine Stimmung, die es in der Vergangenheit nur gegen Aich/Dob zu sehen gegeben hatte. Nicht einmal der Satzverlust im dritten Durchgang (23:25) konnte etwas an der Stimmung ändern. Das erste Mal in dieser Saison bewegte sich "la Ola" durch die Halle und das machte bei den AlpenVolleys Kraftreserven frei, mit denen die Weichen endgültig auf Sieg gestellt wurden. Satz vier wurde klar gewonnen, nach einem 0:3 Rückstand im fünften Satz avancierten einmal mehr Stefan Chrtyiansky jun. und der Ex-Dürener Rudy Verhoeff zu den Matchwinnern. Die Entscheidung für den zweiten Heimsieg der AlpenVolleys fiel beim Stand von 15:12.

„Wir hatten zwei Phasen, in denen unser Spiel nicht gut funktioniert hat“, analysierte Dürens Trainer Stefan Falter. „Wir hatten in diesen schwierigen Situationen nicht immer die beste Lösung parat, dem Gegner ist das besser gelungen. Und deswegen haben sie auch verdient gewonnen“, sagte Falter nach einer intensiven Partie. 

Das nächste Heimspiel in Innsbruck findet dann am Samstag, den 9.Dezember 2017, um 18.00 in der Innsbrucker USI Halle statt.

© 2017 Tirol Werbung