Sie befinden sich hier:
Doppelsieg für SKY-Team

Radsport, TotA, Bozen

Doppelsieg für SKY-Team

Sivakov trotzte allen Attacken

Krizek holte das ,,Rote Trikot“

Bild: Josef Vaishar

Pawel Siwakow und Tao Geoghegan Hart haben dem Sky-Rennstall im letzten Rennen vor dem Hauptsponsor- und Namenswechsel einen Doppelsieg bei der Tour of the Alps beschert. Das Duo verteidigte auf dem letzten Abschnitt von Kaltern nach Bozen seine Führung trotz einiger Attacken von Vincenzo Nibali. Der Italiener landete zwei Wochen vor dem Giro d’Italia hinter dem Sky-Duo auf Platz drei.

 Die teils verregnete Schlussetappe ging an den Italiener Fausto Masnada (Team Androni), der sich bei seinem zweiten Sieg nach jenem auf der dritten Etappe vor seinem kolumbianischen Fluchtgefährten Carlos Quintero (Manzana) durchsetzte. Nibalis Helfer Hermann Pernsteiner verlor im letzten langen Anstieg den Anschluss an die Gruppe um seinen Kapitän, Siwakow und Chris Froome, der neuerlich für seine jungen Teamkollegen arbeitete. Ab 1. Mai tritt der Rennstall des vierfachen Tour-de-France-Siegers unter dem Namen des neuen Geldgebers Ineos an. 

,,Es ist unglaublich“, sagte Pavel Sivakov, „ich muss sagen, dass ich das mehr als Mannschaftssieg denn als Einzelsieg empfinde. Meine Teamkollegen waren die ganze Woche großartig, und sie haben mich auch heute hervorragend unterstützt, als wir unter großem Druck standen. Selbst als wir bei sieben Minuten Rückstand waren, blieb ich immer zuversichtlich, dass es für den Gesamtsieg noch reicht. Ich bin froh, dieses wunderschöne Rennen gewonnen zu haben: Ich habe es wirklich genossen, obwohl wir von Anfang bis Ende Vollgas geben mussten“. 

Sivakov ist der erste Russe, der die Tour of the Alps gewonnen hatte, und mit 21 Jahren einer der jüngsten Fahrer des Feldes. Damit holte er auch das weiße Trikot. Der Spanier Sergio Samiguer (Euskadi-Murias) gewann die Bergewertung, während der Österreicher Matthias Krizek (Felbermayr-Simplon-Wels) das rote Trikot für die Zwischensprints holten konnte.  

Ergebnisse, 5. Etappe

PlatzAthletNation
1Fausto MasnadaITA
2Carlos QuinteroCOL
3Simone VelascoITA
4Dario CataldoITA
5Roland ThalmannCHE
6Alexis VuillermozRUS

Ergebnisse, Gesamtwertung

PlatzAthletNation
1Pavel SlvakovRUS
2Tao Geoghegan HartGB
3Vincenzo NibaliITA
4Mattia CattaneoITA
5Fausto MasnadaITA
6Rafal MajkaPOL

© 2017 Tirol Werbung