Sie befinden sich hier:
Kletter-WM Programm und Disziplinen

Kletter-WM
Programm und Disziplinen

06. September - 16. September 2018

Zeitplan, Ablauf und Disziplinen

Bild: Heiko Wilhelm KVÖ

Rund 750 Athleten aus 70 Nationen werden an den Bewerben im Vorstiegsklettern, Bouldern, Speedklettern und Paraclimbing teilnehmen. Die Weltmeisterschaften, in der auch Medaillen für das neue Kombinationsformat vergeben werden, stehen nicht zuletzt deshalb im Zeichen der fünf Ringe, weil Klettern in Tokio 2020 seine Olympiapremiere feiern wird. Innsbruck ist gleichsam ein Test auf höchster Ebene.

Schauplätze der Kletter-WM 2018 sind das neue Kletterzentrum Innsbruck sowie die Olympiaworld Innsbruck. Die Lead-, Boulder- und Speed Qualifikationsrunden finden im Kletterzentrum Innsbruck statt. Speed, Bouldern, und Lead zusammen: das ist die Kombination. Alle drei Disziplinen an einem Tag: das ist das olympische Format. Die ersten WM-Medaillen in diesem Format werden in der Olympiaworld Innsbruck während der Kletter-WM 2018 vergeben.

Kletter-WM Programm

Do, 06. September 2018:

11:00 Uhr: LEAD Women Quali

20:00 Uhr: Opening Ceremony
Kletterzentrum Innsbruck


Fr, 07. September 2018:

11:00 Uhr: LEAD Men Quali
Kletterzentrum Innsbruck


Sa, 08. September 2018:

13:00 Uhr: LEAD Women Semi final

19:00 Uhr: LEAD Women Final
Olympiaworld Innsbruck


So, 09. September 2018:

 13:00 Uhr: LEAD Men Semi final

19:00 Uhr: LEAD Men Final
Olympiaworld Innsbruck


Di, 11. September 2018:

10:00 Uhr: BOULDER Women Quali
18:00 Uhr: PARACLIMBING Quali
Kletterzentrum Innsbruck


Mi, 12. September 2018:

10:00 Uhr: BOULDER Men Quali

18:00 Uhr: PARACLIMBING Quali
Kletterzentrum Innsbruck


Do, 13. September 2018:

10:00 Uhr: SPEED Women Quali

14:00 Uhr: SPEED Men Quali

19:00 Uhr: PARACLIMBING Final

20:00 Uhr: SPEED Final
Olympiaworld Innsbruck


Fr, 14. September 2018:

13:00 Uhr: BOULDER Women Semi final

15:00 Uhr: PARACLIMBING Final

19:00 Uhr: BOULDER Women Final
Olympiaworld Innsbruck


Sa, 15. September 2018:

13:oo Uhr: BOULDER Men Semi final

15:00 Uhr: PARACLIMBING Final

19:00 Uhr BOULDER Men Final
Olympiaworld Innsbruck


So, 16. September 2018:

11:00 Uhr: COMBINED Women Final

14:30 Uhr: COMBINED Men Final
Olympiaworld Innsbruck


Bild: Heiko Wilhelm KVÖ

Kletter-WM Disziplinen

Disziplin: LEAD

... ist wohl die bekannteste Disziplin des Kletterns und seit mehr als 30 Jahren im Wettkampfsport etabliert. Geklettert wird mit Seil an einer 15-20 Meter hohen Kunstwand, was ein großes Maß an Kraftausdauer verlangt. Ziel hierbei ist es, in einer zuvor gebauten Route innerhalb eines festgesetzten Zeitlimits so hoch wie möglich zu klettern. Sieger ist, wer am weitesten klettert.

Modus: Es gibt zwei Qualifikationsrouten für zwei Qualifikationsgruppen, die entsprechend internationalen Rankings belegt werden. Die besten 13 jeder Gruppe erreichen das Halbfinale. Während in den Qualifikationsrunden im "flash-Modus" geklettert wird, d.h. die AthletInnen beobachten sich beim Klettern gegenseitig, gibt es im Halbfinale und Finale eine Isolationszone, d.h. die AthletInnen können einander nicht beim Klettern sehen. Im Finale treffen die besten acht AthletInnen aufeinander.

Bilder: Heiko Wilhelm KVÖ

Disziplin: BOULDERN

... bedeutet grundsätzlich klettern in Absprunghöhe und das ohne Seil, wobei Weichboden die Stürze abfangen. Beim Bouldern geht es primär um die Bewältigung schwerer Einzelzüge und kniffliger Bewegungsabläufe. Koordination, Beweglichkeit und Maximalkraft werden in hohem Maße gefordert.

Modus: In der Qualifikation gibt es wie im Lead zwei Gruppen, in denen jeweils 5 Boulder anstehen. Die besten 10 aus jeder Gruppe erreichen das Halbfinale. Hier gilt es 4 Boulder zu bewältigen, die besten 6 AthletInnen erreichen das Finale, wo wieder 4 Boulder warten.

Disziplin: SPEED

... wie der Name schon sagt, entscheidet die Geschwindigkeit über Sieg oder Niederlage. Im Verlauf eines Wettkampfs wird über mehrere KO-Runden der Sieger ermittelt, was nicht nur Schnelligkeit, sondern auch Ausdauer erfordert. An der für internationale Bewerbe vorgesehenen standardisierten Speedwand ist es mittlerweile auch möglich, Weltrekorde zu erreichen.

Modus: Die Speed-Route befindet sich zwei mal an der Wand. In der Qualifikation tritt jede AthletIn in beiden Routen an, die schnellste Zeit wird gewertet. Ins Achtelfinale ziehen die ersten 16 ein. Dann geht es im KO-Modus weiter bis zum Finale.

Bild: Moritz Liebhaber KVÖ

Bild: Heiko Wilhelm KVÖ

Disziplin: KOMBINATION

Das Olympische Kombinationsformat, das bei den Youth Olympic Games 2018 in Buenos Aires und den Olympischen Spielen 2020 in Tokio zur Austragung kommt. Geklettert wird jede bestehende Einzeldisziplin.

Modus: In jeder Disziplin kommt der aktuelle WM-Modus zur Anwendung. In der ersten Runde treten alle AthletInnen in allen Disziplinen in diesem Modus an. Die besten 6 AthletInnen kommen ins Finale, welches en-bloc stattfindet und in der wiederum in jeder Einzeldisziplin der WM-Modus zur Austragung kommt. Die Abfolge der Disziplinen ist 1- Speed, 2- Bouldern, 3- Lead.

© 2017 Tirol Werbung