Sie befinden sich hier:
ÖSV-Adler überzeugten

Weltcup Skispringen

ÖSV-Adler überzeugten

Oslo

Platz drei in Oslo

Nach dem dritten Platz von Stefan Kraft am vergangenen Wochenende in Lahti  hat nun auch das gesamte ÖSV-Team zum Auftakt der RAW-Air-Serie in Oslo den ersten Podestplatz im Jahr 2018 geschafft.

Gregor Schlierenzauer, Clemens Aigner, Michael Hayböck und Stefan Kraft belegten den dritten Platz vor Deutschland. Der Sieg ging überlegen an die Gastgeber und Olympiasieger aus Norwegen, Platz zwei an die starken Polen rund um Überflieger Kamil Stoch, der auch in der RAW-Air-Gesamtwertung in Führung liegt. Am Sonntag geht es mit dem Einzelspringen der Damen (10:15 Uhr MEZ) und im Anschluss der Herren (14:20 Uhr MEZ) am Holmenkollen weiter.

Gregor Schlierenzauer im ersten Durchgang (131m) und Michael Hayböck im zweiten Durchgang (130,5m) zeigten dabei die weitesten Sprünge aus rot-weiß-roter Sicht. Am Ende war es ein Herzschlagfinale um den dritten Platz zwischen Österreich und Deutschland, wobei sich die ÖSV-Adler knapp mit 0,4 Punkten durchsetzen konnten.    

Stimmen:

Cheftrainer Heinz Kuttin: „Wir haben uns das Glück hart erarbeitet. Man sieht, dass die Mannschaft immer enger zusammenrückt und es ist wieder ein neuer Schwung drin. Das ist sehr schön fürs ganze Team, dass es gereicht hat. Man sieht aber auch wo Norwegen steht, es gibt also immer etwas zu verbessern.“

Stefan Kraft: „Ganz so spannend hätte ich es mit meinem letzten Sprung nicht machen müssen, aber zum Glück hat es gereicht. Der Sprung war jetzt nicht mehr sehr gut, aber es fühlt sich dafür umso besser an, dass wir als Mannschaft auch wieder am Treppchen stehen. Das ist uns seit dem Auftakt in Wisla nicht mehr gelungen.“

Gregor Schlierenzauer: „Wir haben es uns in dieser Saison nicht immer leichtgemacht. Aber alles was man sich hart erarbeitet, ist sowieso mehr wert. Insofern haben wir eine gute Steigerung als Mannschaft geschafft. Der Weg geht nach vorne.“ 

Ergebnis Team-Bewerb Oslo

1. Norwegen (1098,7 Punkte)    
2. Polen (1039,8)          
3. Österreich (1010,2)   
4. Deutschland (1009,8)            
5. Japan (976,6)          
6. Slowenien (974,5)     
7. Schweiz (879,0)        
8. Russland (834,3)      
9. Italien (358,6)           
10. Kasachstan (215,4) 

© 2017 Tirol Werbung