Sie befinden sich hier:
Giro U23

Giro U23

Wildauer verliert Rosa Trikot

Hundertstel-Krimi am Berg

Foto: Haumesser/Ridewithpassion

Gekämpft hatten sie bis zur letzten Sekunde, das verbliebene Quartett des Tirol Cycling Teams, doch am Ende der der vierten Etappe des Giro U23 fehlten dem bisherigen Gesamtführenden Markus Wildauer lediglich Sekundenbruchteile.

Und so liegt der bisher so sensationell fahrende junge Tiroler nach der schweren vierten Etappe, die von Mornico Al Serio über 117 Kilometer mit einer Bergankunft auf den Passo Passo Maniva führte, zeitgleich mit dem neuen Leader auf Rang zwei.

Pech war natürlich auch dabei, denn das Tiroler Team musste ausgerechnet in diesem schweren Abschnitt mit nur vier Fahrern auskommen, weil Marco Friedrich erkrankte. Diese Quartett hatte zwar lange Zeit perfekt gearbeitet, um Markus Wildauer zu helfen. Und Wildauer war nach der ersten Bergwertung auch noch mit der Hauptgruppe dabei, hatte beim letzten Anstieg alles gegeben um sein Rosa Trikot zu verteidigen; allein die Gegner waren zu stark.  Er kam als 19ter ins Ziel und zwar mit 55 Sekunden Rückstand, letztlich fehlten einige wenige Hundertstel  um die Führung zu verteidigen.

© 2017 Tirol Werbung