Sie befinden sich hier:
Giro U23

Giro U23

Rosa Trikot verteidigt

Tiroler bleibt voran

Foto: Haumesser/Ridewithpassion

Großartige Zusammenarbeit während der dritten Etappe des prestigeträchtigen Giro U23 machte es möglich.

Das Tirol Cycling Team verteidigte dank einer beeindruckenden Vorstellung das Rosa Trikot von Markus Wildauer. Und das, obwohl der Tiroler rund 30 Kilometer vor dem Ziel gestürzt war.

Die dritte Etappe der Giro U23 (2.2U) mit Start in Rio Saliceto und Ziel in Mornico Al Serio führte über 164.3 Kilometer und war die längste und flachste Etappe der Rundfahrt. An sich also kein Problem Angriffe auf den Führenden abzuwehren. Was auch hervorragend gelang. Das Tirol Cycling Team hatte währen des Rennens immer das Feld kontrolliert, damit nur ja niemand ausreißen konnte. Der Schrecken, als Markus Wildauer 30 Kilometer vor dem Ziel gestürzt war, dauerte nur kurz, vor allem nachdem sich heraiusgestellt hatte, dass der Gesamtführende keine schwere Verletzungen erlitten hatte. Im Finale kam es zum Massensprint und Wildauer fuhr zeitgleich mit dem Sieger ins Ziel, somit konnte er sein Rosa Trikot verteidigen.

© 2017 Tirol Werbung