Sie befinden sich hier:
    Krizeks Einsatz unbelohnt

Cycling Team Tirol

Krizeks Einsatz unbelohnt

Solo-Flucht gestoppt

Es hätte durchaus die Etappe der Tiroler werden können, dieser erste Abschnitt der viertätigen Tour of Slovenia.

Der Einsatz der Fahrer des Cycling-Team-Tirol war großartig, am Ende fehlte aber doch ein wenig das Glück. Die erste Etappe hatte über 159.4 Kilometer von Koper nach Kocejve geführt. Schon früh hatte sich eine Spitzengruppe absetzen können und das Tiroler Team war durch Matthias Krizek bestens vertreten. Und weil er sich stark fühlte, wagte er sogar einen Solo-Vorstoß;  letztlich wurde er rund 9 Kilometer vor dem Ziel von seinen Verfolgern eingeholt. Im Finale kam es dann zum Sprint, Patrick Gamper brachte Filippo Fortin zwar in eine gute Position, doch just auf den letzten 200 Meter fehlten dem Italiener gleichsam ,,die Beine“ und er musste sich mit Platz 24 zufrieden geben. Sebastian Schönberger wiederum war in diesem Zielsprint in einen Sturz verwickelt worden, blieb aber laut ersten Informationen unverletzt. Bei der diesjährigen Auflage der Tour of Slovenia starten Clemens Fankhauser, Filippo Fortin, Patrick Gamper, Matthias Krizek, Maximilian Kuen, Valens Ndayisenga, Enrico Salvador und Sebastian Schönberger.  

Das gesamte Ergebnis auf:
http://www.procyclingstats.com/race/Tour_de_Slovenie__2017_Stage_1_Kocevje

© 2017 Tirol Werbung