Sie befinden sich hier:
Teresa Stadlober in Hochform

Tour de Ski

Teresa Stadlober in Hochform

Zweitschnellste Laufzeit, 5. Gesamtrang

Zum Abschluss der Tour de Ski stand der berühmt berüchtigte Anstieg zur Alp de Cermis in Val di Fiemme am Programm.

Teresa Stadlober konnte mit der zweitschnellsten Laufzeit den fünften Gesamtrang ins Ziel ,,verteidigen“ und erzielte ihre bisher beste Tour de Ski Platzierung.

,,Das  war unglaublich hart. Ich musste alles alleine laufen und zu Beginn des Anstiegs hatte ich bereits eine Minute Rückstand auf die Läuferinnen vor mir. Am Ski-Hang konnte ich sie dann sehen, und ich merkte auch, dass ich etwas an Boden gut machen konnte. Da gab ich noch mal alles um weiter nach vorne zu kommen. Doch der letzte Kilometer war dann unglaublich hart. Ich hatte mit Seitenstechen zu kämpfen und versuchte nur mehr ins Ziel zu kommen. Jetzt muss ich erst einmal alles verarbeiten. Es war eine unbeschreibliche Tour de Ski für mich. Und zum Abschluss noch zwei Podiumsplatzierungen in zwei Tagen!“

Die Norwegerinnen feierten einen Doppelsieg durch Heidi Weng (schnellste Laufzeit) und Ingvild Flugstad Oestberg. Die Amerikanerin Jessica Diggins konnte sich mit der drittschnellsten Laufzeit den dritten Podiumsrang der Gesamtwertung sichern.                    

© 2017 Tirol Werbung